Siemens-Aktionstag: Freiwillige richten eine Attraktion der Landesgartenschau wieder her
Ein neues Gesicht für das alte Labyrinth

Die Freiwilligen freuen sich zusammen mit den Initiatoren über die getane Arbeit (vordere Reihe von links): Helmut Staufer, Ingrid Glombitza, Catherine Dill und Bürgermeistern Brigitte Netta. Bild: Hartl
Fast 20 Jahre lang lag das Rasen-Labyrinth auf dem früheren Landesgartenschaugelände im Dornröschenschlaf, überwuchert von Gras. Vergangene Woche haben es Freiwillige wieder zum Leben erweckt und ihm ein neues "altes" Gesicht gegeben.

"Wir haben um 9 Uhr mit den Arbeiten begonnen und waren dann ungefähr gegen 15 Uhr fertig", berichtete Helmut Staufer vom Nachwuchskreis Siemens. Das Engagement war Teil eines Aktionstages zur Stärkung des Ehrenamtes im Unternehmen.

Nun befreiten Ehrenamtliche aus den Reihen der Firma das Labyrinth beim ACC von Gras und Erde, legten einen Weg an und stellten zwei Bänke auf. Das Kunstwerk war 1996 zur damaligen Landesgartenschau vom Obst- und Gartenbauverein Haselmühl geschaffen worden. Über die Jahre hinweg wurde es immer unsichtbarer, weil sich niemand darum kümmerte. "Durch Ingrid Glombitza kamen wir auf die Idee, hier anzupacken", erläuterte Catherine Dill von der Freiwilligenagentur. Die Ambergerin hatte die Freilegung schon vor einem Jahr angeregt.

Bürgermeisterin Brigitte Netta lobte das Engagement. Hier sei "durch Netzwerkarbeit eine wunderbare Oase geschaffen" worden. Dieser Ort lade nun zum Begegnen und zum Abschalten ein. Er sei zum Ausruhen der perfekte Platz, da er "altstadtnah, kosten- und barrierefrei und generationsübergreifend" sei, erklärte Brigitte Netta.

"Der Weg ist 128 Meter lang und wird von 147 Steinen eingegrenzt", erzählte Bernhard Frank vom Stadtentwicklungsamt über das Projekt. Seine Behörde hatte die Werkzeuge beschafft. Sogar ein Kleinbagger war nötig gewesen, um den Weg, der nun mit Rindenmulch gefüllt ist und zum Eingang des Labyrinths führt, auszuheben.

In den nächsten Tagen soll noch ein Schild aufgestellt werden, auf dem zu lesen ist, wann und warum dieses Labyrinth angelegt worden ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.