Sinfonietta holt am Sonntag Sommerkonzert nach
In der warmen Kirche

Solistin Laura Kießkalt ist Gewinnerin des internationalen Blockflötenwettbewerbs "Nordhorn 2013" und mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Neben bundesweiten Konzertauftritten war sie auch beim internationalen Festival "Musiquem Lleida" in Spanien zu hören, wo ihrem Ensemble der Publikumspreis zugesprochen wurde. Bild: hfz
Nachdem das traditionell im Sommer stattfindende Konzert des Kammerorchesters Sinfonietta heuer wegen der Verlegung des Altstadtfestes ausfallen musste, wird es nun am Sonntag, 14. Dezember, um 16 Uhr nachgeholt. Allerdings nicht wie gewohnt in der Schulkirche, weil sie nicht beheizt ist und es dort für die Musiker und Besucher zu kalt wäre. Also weicht man in die Basilika St. Martin aus.

Auf dem Programm steht barocke Kammermusik, die zwar - bis auf eine Ausnahme - nicht direkt für die Advents- und Weihnachtszeit komponiert worden ist, aber trotzdem den Klang und die Stimmung dieser Wochen widerspiegeln wird. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Karten sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich. Einlass ist ab 15.15 Uhr.

Von den italienischen Barockmeistern Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli werden das Concerto grosso d-Moll op.3 Nr.11 und das Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr.1 zu hören sein, bei denen Daniel Giglberger vom Münchner Kammerorchester und Stefanie Heinrich aus Tirschenreuth die Soloparts übernehmen. Georg Friedrich Händel selbst arbeitete sein sogenanntes Harfenkonzert in B-Dur zu einem Konzert für Orgel und Orchester um, welches Organisator und Orchesterleiter Bernhard Müllers zu Gehör bringen wird.

Weihnachtliche Stücke und Melodien, die in Frankreich als "Noëls" bekannt sind, richtete um 1690 der Franzose Marc-Antoine Charpentier - bekannt vor allem als Komponist der Eurovisionsmelodie - für Streichorchester und zwei Blockflöten ein, die den weihnachtlichen Charakter betonen werden. Ein Solokonzert von Georg Philipp Telemann für Blockflöte und Streichorchester rundet das Programm ab. Solistin dabei ist Musikstudentin Laura Kießkalt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.