Sonntag um 19 Uhr weiterer Test - Landesliga-Aufsteiger mit Stürmer von Viktoria Pilsen
Gebenbach fordert FC Amberg

5:2 - so lautet zumindest der Spielstand bei den bislang absolvierten Testspielen: Bereits fünf Partien bestritt der Landesligist DJK Gebenbach, der am Sonntag, 5. Juli, um 19 Uhr den Regionalligisten FC Amberg erwartet. Die Mannschaft von Trainer Timo Rost hat derzeit, bedingt durch die lange Relegation, erst zwei Begegnungen absolviert - beide aber gewonnen. Die Qualität der Gegner des Neu-Regionalligisten nimmt von Woche zu Woche zu. Nach dem 8:0 vor einer Woche beim Kreisligisten TuS Kastl ließen die Amberger am Donnerstag ein 5:1 beim Bezirksligisten FV Vilseck folgen.

Ambitionierter Gegner

Und am Sonntag wartet mit der DJK Gebenbach ein durchaus ambitionierter Landesliga-Aufsteiger, der bislang drei seiner fünf Tests für sich entscheiden konnte. Wenngleich in dieser Phase der Vorbereitung die Trainer viel experimentieren und meistens alle Spieler zum Einsatz bringen, ist bei der DJK Gebenbach durchaus schon ein Trend zu erkennen. Beim FSV Stadeln kam die Elf um Trainer Markus Kipry zu einem 2:2, dem sich ein beachtenswertes 6:1 gegen den Bayernligisten SpVgg Bayern Hof anschloss. Gegen den ASV Pegnitz setzte es dann auf eigenem Platz ein 3:4, ein 2:1 gegen den Neu-Bezirksligisten SV Freudenberg und ein hart erkämpftes 2:0 am Mittwoch beim Nord-Kreisligisten SV 08 Auerbach folgte. Kipry und Co-Trainer Jens Matthies - der ehemalige Regionalliga-Akteur der SpVgg SV Weiden war in der abgelaufenen Saison noch Spielertrainer und soll sich heuer verstärkt als Spieler einbringen - haben eine schlagkräftige Truppe geformt, die auch dem FC Amberg alles abverlangen wird.

Vier sind weg

Zwar musste die DJK Gebenbach mit Stefan Pfab und Michael Pienz (beide zum TuS/WE Hirschau) sowie Christoph Obermeier (Pause) und Robert Hofmann (Karriereende) vier Akteure ziehen lassen.

Doch mit Johannes Ritter (SVL Traßlberg), Christoph Bäumler (TuS Rosenberg), Mario Zivatovic, Timo Nürnberger (beide SC Luhe-Wildenau) und Thorsten Troche (FV Vilseck) wurde der Kader nicht nur in der Breite, sondern auch in der Spitze ergänzt. Zuletzt gesellte sich mit dem 21-jährigen Stürmer Tomas Petracek vom FC Viktoria Pilsen noch ein gefährlicher Angreifer hinzu. Wenngleich die Gebenbacher Verantwortlichen verständlicherweise den Klassenerhalt als Ziel ausgeben, ist der DJK sicherlich mehr zuzutrauen.

Der Ligaerhalt steht auch beim Regionalligisten FC Amberg ganz oben auf der Agenda, wie Rost und Sportlicher Leiter Bernd Scheibel vor einer Woche bei der offiziellen Pressekonferenz zur Saisoneröffnung verlauten ließen. Eine Vorgabe, die die Gelb-Schwarzen durchaus erfüllen können, marschierten sie doch gegen die Regionalligisten SV Heimstetten und VfR Garching ohne Gegentor durch die Relegation. "Wir sind mit unserer Vorbereitung voll im Soll. Es läuft alles wie geplant", berichtet Scheibel von den letzten Wochen seit dem Trainingsauftakt am 24. Juni.

"Echter Prüfstein"

Die Neuzugänge Max Bleisteiner, Thomas Schneider, Silas Göpfert und Jan Fischer sowie die eigenen A-Junioren haben sich bestens in die Mannschaft eingefügt und passen, so wie das Anforderungsprofil es vorsieht, menschlich, charakterlich und sportlich perfekt zum Team. "Wir haben viele spielerische Formen, konditionelle Einheiten und vor allem taktische Sachen ins Training eingebaut", so Scheibel weiter. Die sollen in den Testspielen umgesetzt werden, was bislang sehr gut gelinge. Auch gegen die DJK Gebenbach soll dies der Fall sein. Wenngleich Scheibel davon ausgeht, dass mit dem Landesliga-Neuling ein "echter Prüfstein" wartet, der dem "FC alles abverlangen" werde.

Wiesner wieder dabei

Gegenüber dem 5:1 am Mittwoch in Vilseck wird es personell kaum Veränderungen geben. Der zuletzt geschonte Tobias Wiesner steht wieder zur Verfügung, Jan Fischer pausiert noch. Offen ist der Einsatz von Sebastian Hauck (Rücken) und Benjamin Werner (Achilles-Sehne).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.