Sonntag Wachfest, Samstag Bierprobe am Marktplatz
Vor dem Dotsch ein Freibier

150 Jahre alt wird die Amberger Feuerwehr heuer. Auch im Jubiläumsjahr steigt am ersten Mai-Sonntag das schon zur Tradition gewordene Wachfest am Schießstätteweg. Und das mittlerweile zum 35. Mal. Zum großen Geburtstag hat sich die Wehr für die Bevölkerung ein Schmankerl ausgedacht. Am Samstag ist sie von 10 bis 13 Uhr am Marktplatz vertreten, wo Oberbürgermeister Michael Cerny das erste Fass des von Martin Sterk eingebrauten "Jubiläums-Feuerwehr-Festbieres" anstechen wird. Anschließend darf kostenlos probiert werden.

Am Sonntag werden wie immer neben der Fahrzeug- und Geräteschau stündlich Führungen durch die Feuerwache angeboten. Im Lehrsaal sind Videofilme vom Einsatzgeschehen zu sehen, die Jugendfeuerwehr baut einen Stand auf, darüber hinaus gibt es Infos über Rauchmelder in Privathaushalten. Zum Show-Programm gehören mehrere Vorführungen mit einer gasbefeuerten Brand-Simulationsanlage. Wer möchte, kann mit Feuerlöschern einen kleinen Brand bekämpfen.

Im Foyer der Wache ist den ganzen Tag über der Briefmarken-Sammlerverein 1904 Amberg präsent. Zum 150-Jährigen legt er mehrere Sonderbriefmarken mit Motiven der Feuerwehr Amberg und einen Sonderstempel auf (siehe auch Seite 31 ).

Über 100 aktive und passive Mitglieder sowie die Frauen der Feuerwehrmänner versorgen die Gäste mit Getränken, Bratwürsten, Steaks und Käse. Erstmals gibt es heuer auch Dotsch. Am Nachmittag sind Kaffee und Kuchen obligatorisch.

Der Startschuss für das Wachfest fällt gegen 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Die Pirker Blechmusi ist dann bereits mit von der Partie und hört erst gegen 20 Uhr mit dem Spielen auf. Die Attraktionen für das kleine Publikum: die Feuerwehrautos, eine Hüpfburg, ein Glücksrad und ein Spritzenhäusl.

Bei schönen Wetter wird auf dem Betriebshof gefeiert, bei schlechtem bietet die leergeräumte und beheizte Fahrzeughalle genügend Sitzplätze. Etwa um 20 Uhr ist Schluss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.