Sparkasse unterstützt Caritas bei Flüchtlingsbetreuung
Geld gut angelegt in Sprache und Bildung

Freude bei der Übergabe: Von links Alexander Düssil, Werner Dürgner, Günther Koller, Dr. Ozra Mehranfar-Birner, Dr. Wolfgang Schmalzbauer, Anne Kuchler, Dieter Meier und Irina Huber. Bild: Hartl
Auch an der Stadt Amberg geht der weltweite Flüchtlingsstrom nicht vorbei. Gegenwärtig befinden sich ca. 300 Asylbewerber und Geduldete im Stadtgebiet und weitere Plätze für ca. 110 zusätzliche Flüchtlinge sind im Entstehen. Die Asylsozialarbeit leistet hier der Caritasverband Amberg-Sulzbach.

Bei Caritas-Vorsitzendem Dr. Wolfgang Schmalzbauer war die Freude groß, als der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Dieter Meier, und seine Vorstandskollegen Werner Dürgner und Alexander Düssil ihm und den Mitarbeitern der Caritas eine Spende von 6000 Euro aus der PS-Los-Aktion übergaben. Anne Kuchler und Irina Huber stellten die Einzelfallhilfe und -beratung der Flüchtlinge dar. Schwerpunkt ist die Unterstützung in Asylverfahren, Beistand bei Kontakten zu Behörden und Rechtsanwälten, Hilfe bei der Wohnungssuche, Vermittlung von Deutschkursen, Berufsschulklassen, Ausbildungs- und Arbeitsplätze sowie die psychosoziale Unterstützung bei der ständig präsenten Frage nach der Lebensperspektive.

Ohne die Unterstützung von Ehrenamtlichen ist eine begleitende Betreuung nicht möglich. Dr. Ozra Mehranfar-Birner, seit vielen Jahren ehrenamtlich beim Arbeitskreis Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes engagiert, steht beispielhaft für Deutschkurse, Kindergruppenarbeit, Hausaufgabenhilfe und die künstlerische Betätigung in der Gruppe mit Amberger Künstlern. Gut vernetzt sind die Flüchtlingsberater der Caritas mit dem Interkommunalen Bündnis für Migration und Integration, amnesty international und mit der neu entstandenen ehrenamtlichen Initiative in der Stadt Amberg.

Geschäftsführer Günther Koller mahnte an, auch die nötige Betreuung und Begleitung der oft traumatisierten Menschen zu sehen. "Die Diözese Regensburg stellt hierfür jährlich 300 000 Euro bereit." Sparkasse und Caritas waren einig, dass jede Spende in Sprache und Bildung für Flüchtlinge gut angelegtes Geld ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.