SPD-Fraktion freut sich über Interesse an Luftmuseum
Viel frischer Wind

Museumsleiter Wilhelm Koch (rechts) erläuterte der SPD-Fraktion die Vorbereitungen für das 2016 anstehende Jubiläumsjahr. Dann wird es die vierte Amberger Luftnacht und das zehnte Luftboottreffen geben. Außerdem geplant: ein Luftkongress und eine Themenausstellung. Bild: hfz
"Luft bewegt Amberg": Durch ein einzigartiges Museum, das im nächsten Jahr seinen zehnten Geburtstag feiern wird, führte Wilhelm Koch die SPD-Stadtratsfraktion. Den Kommunalpolitikern erklärte er, dass in den vergangenen neun Jahren rund 80 000 Menschen das Luftmuseum besucht hätten.

Weiter zählte er 1000 Führungen für Kindergarten-, Schul- und Erwachsenengruppe auf, 160 Kindergeburtstage wurden im Museum gefeiert. Gezeigt wurden laut Koch über 50 Wechselausstellungen mit zeitgenössische Kunst, Architektur, Design und Technik. Die SPD zeige sich erfreut, dass das Luftmuseum zu einem unverzichtbaren Bestandteil des kulturellen Lebens geworden ist und einen überregional wirkenden Werbeträger für die Stadt darstellt.

Die SPD hat es nie bereut, dieses Museum von Anfang an zu unterstützen und werde es auch weiterhin tun, führte Bürgermeisterin Brigitte Netta laut Pressemitteilung aus. Das Amberger Luftmuseum sei in Amberg angekommen und werde von den Bürgern sehr gut angenommen, merkte Stadtrat Uli Hübner an. Viele Menschen würden es besuchen oder im Luftmuseums-Verein engagieren. Einige Firmen beteiligen sich mit Ausstellungsstücken oder sind Paten für die Windräder, die "frischen Wind für Amberg" bringen sollen.

Beeindruckt zeigten sie die Fraktion, dass die gesamte Museumsarbeit durch Ehrenamtliche geleistet werde. Etwa 2500 Stunden erbringe das zwölfköpfige Team jährlich für den Betrieb und die Organisation der Einrichtung und deren Veranstaltungen. Für die Sozialdemokraten sei es deshalb nachvollziehbar, dass sich die Leitung für das Jubiläumsjahr personelle Verstärkung durch einen hauptamtlichen Volontär wünscht, der die Ehrenamtlichen bei den anstehenden Events unterstütze. Fraktionsvorsitzende Birgit Fruth sage Wilhelm Koch die volle Unterstützung der SPD im Stadtrat zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.