SPD-Fraktion hinterfragt die Stellplatzablöse
Auf den Prüfstand

"Mit großer Sorge", schreibt Vorsitzende Birgit Fruth in ihrem Antrag an Oberbürgermeister Michael Cerny, sehe die SPD im Stadtrat die aktuelle Entwicklung in der Innenstadt. "Leerstand und wenig Frequenz in einer Stadt dieser Größe sind nicht akzeptabel für unsere Fraktion", sagt sie und fordert deshalb: Die Stellplatzablöse soll auf den Prüfstand.

Sie sei für viele Investitionswillige ein oft großer Hemmschuh, sich in der City mit neuem Einzelhandel oder auch Gastronomie zu engagieren und niederzulassen. Deshalb, so hebt Birgit Fruth hervor, möchte die SPD-Fraktion, dass dieses Relikt, das noch aus den 80er Jahren stammt, von der Verwaltung "grundsätzlich neu überdacht" wird. Denn: "Wir wollen alles daran setzen, die Innenstadt attraktiver zu gestalten. Menschen, die sich sowohl monetär als auch idealistisch für unsere Stadt einsetzen, müssen sich gewiss sein, dass die Verwaltung ein sicherer Partner an ihrer Seite ist."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.