SPD-Stadträtin Hannelore Zapf erweitert ihren Wohlfühl-Radius und verbringt ihren 60. ...
Mit dem Rucksack zu Feuer und Eis

SPD-Stadträtin Hannelore Zapf hat sich zu ihrem 60. Geburtstag einen Island-Urlaub gegönnt - nachgefeiert wird, wenn sie zurück aus dem Land der Geysire ist. Bild: Hartl
Reichen zwei wetterfeste Hosen oder braucht's noch eine Jeans? Sind Lidschatten und Nagellackentferner entbehrlich bei einer Trekking-Tour? Vor gewichtigen Entscheidungen stand Hannelore Zapf am späten Donnerstagabend. Schlussendlich schaffte es nur das absolut Notwendige ins Reisegepäck. Mit zwei Rucksäcken flog die SPD-Stadträtin am Freitag nach Reykjavik - ihren heutigen 60. Geburtstag feiert sie bei Feuer und Eis. Die erste der drei Wochen absolviert die Gewerkschafterin eine geführte Tour durch die Highlands, die restlichen zwei erkundet sie das Land auf eigene Faust.

Lachend erzählte sie im Vorfeld der Reise, dass sie jahrelang auf den schottischen Shetland-Inseln war, bis ihre Tochter Wilma ihr riet, doch mal den Wohlfühl-Radius auszudehnen. Deshalb buchte sie im Dezember den Island-Trip - und zwar alleine. "Niemand wollte mit", erklärte sie und schätzte, dass es allen potenziellen Urlaubsbegleitern "offensichtlich zu herausfordernd war". Heute, an ihrem 60. Geburtstag, ist sie in Alftavatn auf einer vier- bis fünfstündigen Wanderung, bei der 490 Höhenmeter abwärts zu bewältigen sind. "Das ist echt harmlos." Schon beim Packen habe sie festgestellt, dass man mit ganz wenig auskommen kann - deshalb blieb der Lieblingspulli daheim, während es Zelt, Isomatte, Schlafsack und jede Menge Soja-Produkte in die Rucksäcke schafften - und natürlich auch noch die Kamera.

Bilder und Buchprojekt

Hannelore Zapf, die seit 1. Mai 2014 für die SPD im Stadtrat sitzt, ist eine leidenschaftliche Fotografin. Erst kürzlich zeigte sie im Hotel Fronfeste Aufnahmen des Gebäudes - per Bildbearbeitungsprogramm so gestaltet, dass sie ihrer jeweiligen Stimmung beim Fotografieren entsprachen. "Schließlich war ich 20 Jahre als Mediengestalterin tätig", berichtet sie. Nach ihrer Rückkehr aus Island wird sie ihr Buch "Die Amberger Fronfeste erzählt" vorstellen. Ein weiteres Forschungsprojekt von Hannelore Zapf ist die Arbeitergeschichte in der Stadt, ausgehend von der Firma der Gebrüder Baumann und dem Beginn der Industrialisierung. Das Interesse daran liegt auf der Hand: Hannelore Zapf ist Gewerkschafterin und arbeitet im Verdi-Büro. Auch heute sei es oft so, "dass diejenigen, die in den Betrieben ganz unten ihre Arbeit machen, gerne übersehen werden".

Dass sie zur SPD kam, bezeichnet sie selbst als logische Folgerung. Ihre Kandidatur für den Stadtrat habe sie sich richtig lange überlegt. Im Wahlkampf sei sie dann mit dem Leitsatz "Amberg lebens- und liebenswert mitgestalten" angetreten. Ein besonderes Anliegen ist Hannelore Zapf, die soziale Gerechtigkeit kommunalpolitisch umzusetzen. Auch die Barrierefreiheit ist ihr eine Herzensangelegenheit. Seit 11. April ist sie SPD-Stadtverbandsvorsitzende, seit der Winterkönig-Landesausstellung 2003 engagiert sie sich als Stadtführerin. Sie freue sich immer, "wenn es mir gelingt, Leute für Schönheit, Geschichte und Gegenwart meiner Heimatstadt zu begeistern". Fast jeden Sonntag sitzt sie beim Gottesdienst in der Erlöserkirche an der Orgel.

Dankbar für so vieles

An ihrem 60. Geburtstag empfinde sie vor allem "Dankbarkeit ohne Ende". Sie habe all das, was Menschen sich wünschen, aber nicht immer selbst in der Hand haben, betont sie und zählt auf: Ehemann Werner, ihre Kinder Andreas (35) und Wilma (30), liebe Menschen um sich rum, einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und natürlich auch Erfolg. "All das sind Geschenke, für die ich sehr dankbar bin." Und dann gibt es noch einen 15 Monate alten Sonnenschein: Enkelin Wilma, die Tochter ihres Sohnes Andreas und dessen Freundin Ilke. Mit Island hat sich die SPD-Stadträtin einen Traum erfüllt, doch ihr absolute Traumurlaub wäre eine Weltreise mit Klein-Wilma.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.