Spiel, Satz und Aufstieg

Blumen für die erfolgreiche Aufstiegsmannschaft (stehend von links): Sportwart Csaba Sierek, Stefanie Zinkl, Katerina Siskova, Carolina Falge, Teamchef Petr Strobl. Knieend von links: Lena Ruppert, Nona Ruppert und Mira Stegmann.

Wenn die Nummer 1 eine perfekte Saison mit sieben Siegen in sieben Partien spielt, und auch die anderen mit durchwegs positiven Bilanzen glänzen, dann steht am Ende das Meisterstück.

Durch einen souveränen 13:8-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg sicherten sich die Damen des TC Amberg am Schanzl um Teamchef Petr Strobl den Titel in der Bayernliga Nord. Dieser Erfolg berechtigt zum Aufstieg in die Regionalliga. Allen voran spielte Lena Ruppert als Nummer 1 eine perfekte Saison. Sie errang insgesamt 7 Einzelsiege. Aber auch Nona Ruppert, Stephanie Wagner, Stefanie Zinkl, Katerina Siskova und Alena Vaskova haben durchweg positive Bilanzen. Sehr erfreulich war das Abschneiden der Amberger Nachwuchsspielerin Mira Stegmann. Die 14-jährige verbuchte an Position 6 bei 4 Einsätzen 3 Einzelsiege. In der Endabrechnung stand Schanzl ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze. Teamchef Petr Strobl: "Eine perfekte Saison. Die Mädchen haben konstant sehr gute Leistungen gezeigt und sind verdient Meister geworden. Wir freuen uns riesig, in der nächsten Saison in der Regionalliga zu spielen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.