Spitzenförderung für Aaron Weiß
Leute

Amberg. Aaron Weiß (7a) ist am Erasmus-Gymnasium für seine herausragenden mathematischen Fähigkeiten schon längst bekannt. Doch nun weiß es auch der bayerische Staat.

Nach einem landesweiten Auswahlverfahren im Schuljahr 2014/2015 zählt er jetzt offiziell zu den besten 27 Mathematikschüler aller siebten Klassen der bayerischen Gymnasien, die beim Projekt Spitzenförderung Mathematik Bayern teilnehmen dürfen.

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst unterstützt diese Spitzenschüler bei einem sechstägigen speziellen Förderseminar Mathematik, das in St. Englmar im Oktober stattfand.

Dabei haben die Schüler die Mathematik in ihren zahlreichen Facetten kennengelernt und viele neue Ideen aufgenommen. Auch der Austausch zwischen den begabten Mathematikern ist natürlich nicht zu kurz gekommen. Die Teilnahme ist für Aaron eine echte Bereicherung. Studiendirektor Peter Seidl hatte jetzt die Ehre, ihm eine von der Spitzenförderung verliehene Urkunde zu überreichen.

Die Lehrer des Erasmus Gymnasiums gratulieren ihm zu seinen herausragenden Leistungen und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.