Stachel im Fleisch der CSU

Der neugewählte Kreisvorstand der JU Amberg um Vorsitzenden Tobias Neudecker (Achter von links), zusammen mit Landtagsabgeordnetem Dr. Harald Schwartz (links), CSU Kreisvorsitzendem Stefan Ott (Zweiter von links) und dem stellvertretenden JU-Bezirksvorsitzenden Henner Wasmuth (rechts). Bild: tne

"Mir hat die Arbeit an der Spitze des Kreisverbandes immer Spaß gemacht, trotzdem ist es nun Zeit für einen Generationswechsel", erklärte Kathrin Fischer: Die Kreisvorsitzende der Jungen Union Amberg gab den Weg frei, ihr Nachfolger heißt Tobias Neudecker.

(tne) "Wir sind in den letzten Jahren eine zusammengeschweißte Gemeinschaft geworden, darauf können wir stolz sein": Die amtierende JU-Kreisvorsitzende der Stadt Amberg, Kathrin Fischer, lobte die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Chillis im Malteser.

In ihrem Bericht über die vergangenen zwei Jahre ging Kathrin Fischer vor allem auf den Kommunalwahlkampf 2014 ein. Klar sei diese Zeit arbeitsintensiv und anstrengend gewesen, so die Kreisvorsitzende, aber dadurch sei man im Kreisverband noch enger zusammengerückt. "Der Erfolg, drei aus den Reihen der JU bei der Kommunalwahl in den Stadtrat gebracht zu haben, war der Lohn für die harte Arbeit." Des Weiteren habe sich die JU, neben der Beteiligung an der Hexennacht, für mehr Parkplätze am Beruflichen Schulzentrum eingesetzt und sich in einem Gespräch mit Ambergs Caritas und der Bundestagsabgeordneten Barbara Lanzinger über die Situation von Flüchtlingen in Amberg informiert.

Viele scheiden aus

Die scheidende Kreisvorsitzende dankte ihren Vorstandskollegen Dr. Martin Schanderl, Stefan Ott, Leonhard Lieret, Gabi und Markus Donhauser, Werner Schindler und Martin Schafbauer, die altersbedingt ausschieden oder sich nicht mehr zur Wahl stellten, für ihre jahrelange engagierte Mitarbeit in der JU Amberg.

Bei den Wahlen wurde der bisherige Stellvertreter Vorsitzende Tobias Neudecker einstimmig zum neuen Kreisvorsitzenden bestimmt. Seine Stellvertreter sind Wolfgang Preuß, Tobias Stubenvoll, Michaela Huber und Susanne Wasner. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurden Florian Füger zum Kassier und Bastian Prechtl zum Schriftführer gewählt. Als Beisitzer fungieren Manuel Stahl, Constanze Niebler, Julian Prechtl, Philipp Lebe, Stefan Ströhl, Andreas Blödt, Marina Schlosser und Christian Schafbauer.

Ziel: Jugend begeistern

Der neue Kreisvorsitzende Tobias Neudecker dankte seiner Vorgängerin für ihre ausgezeichnete Arbeit in den letzten sieben Jahren an der Spitze der JU Amberg. Neudecker freute sich sehr auf die neue Aufgabe. "Unser wichtigstes Ziel in den nächsten Jahren muss es sein, wieder mehr junge Menschen für die Mitarbeit in der Politik zu begeistern, Neumitglieder zu gewinnen und die Interessen der Amberger Jugend zu vertreten", erklärte er.

Auch CSU-Kreisvorsitzender Stefan Ott dankte Kathrin Fischer und den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern. Die JU müsse der "Stachel im Fleisch der CSU" bleiben, auch unbequem sein und die Partei auf Themen der jungen Leute aufmerksam machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.