Stadtteilsmanagement

Unter den Maßnahmen in sozialplanerischem Zusammenhang sind fürs Stadtteilsmanagement sind insgesamt 80 000 Euro an förderfähigen Mitteln zu erwarten, für die Neubelebung des Jugendtreffs 20 000 Euro, für die Einführung eines Jugendpädagogen 100 000 Euro, mit entsprechender Infrastruktur 25 000 Euro/Jahr.

Für den Aufbau eines Flächenmanagements für Handel, Versorgung, Gastronomie, Tourismus sind voraussichtlich förderfähig die Gesamtkosten in Höhe von 6000 Euro, ebenso weitere 6000 Euro für den Gestaltungsleitfaden Einzelhandel.

An förderfähigen Kosten werden 9000 Euro (Gesamtkosten) für Integrierte Besucherlenkung, 30 000 Euro (Gesamtkosten) für die Errichtung eines Stadtleitsystems und 14 000 Euro (Gesamtkosten) für eine Tourismusanalyse eingeplant. Beim Aktions- und Verfügungsfonds für das IHK wird mit 20 000 Euro insgesamt förderfähigen Kosten gerechnet, mit 96 000 Euro für das Sanierungsträgerhonorar. Der tatsächliche Bedarf förderfähiger Kosten für das Programmjahr 2015 errechnet sich auf 755 000 Euro, auf 588 000 Euro im Jahr 2016, 579 000 Euro 2017 und 319 000 Euro im Jahr 2018. (cs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.