Starke Polizeipräsenz zum Eishockey-Derby
Beim Rückspiel die Fangruppen getrennt

Das Rückspiel des Derbys ERSC Amberg gegen EV Pegnitz am Sonntagabend verlief aus Sicht der Polizei unproblematisch. Durch die Vorkommnisse vom vergangenen Freitag in Pegnitz gewarnt, wurden mit verstärkten Kräften Fans beider Lager vor dem Spiel kontrolliert. Hierbei wurden in einem Fahrzeug, mit dem acht junge Männer aus Pegnitz anreisten, illegale pyrotechnische Gegenstände aufgefunden und sichergestellt. Im Anschluss wurden etwa 20 Pegnitzer Fans ins Stadion begleitet. Beide Fan-Lager blieben getrennt, so dass es vor, während und nach dem Spiel zu keinerlei Auseinandersetzungen kam.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.