Stürmisch zurück an die Spitze

Der Theuerner Außenverteidiger Wolfgang Preuß (links) kann den körperlich überlegenen Dreifach-Torschützen des 1. FC Neukirchen, Michael Krummrein, auch in dieser Szene nicht abblocken. Bild: Ziegler

Der 1. FC Neukirchen ist erstmals seit Mitte Oktober wieder Tabellenführer der Fußball-A-Klasse Nord und nähert sich nach dem 6:1-Sieg gegen Theuern der 100-Tore-Marke. Einen schwarzen Tag erwischt hingegen die DJK Seugast. Das Kellerduell gegen Neudorf verläuft ganz anders als erwartet.

(frü) Der bisherige Spitzenreiter TuS Schnaittenbach kassierte beim TSV Kümmersbruck seine zweite Saisonniederlage (1:3) und liegt nun einen Zähler hinter Neukirchen und einen vor dem FSV Gärbershof (3:1 gegen Michaelpoppenricht) auf Rang zwei. Nach 19 Spielen hat der 1. FC Neukirchen ein Torverhältnis von 90:24, trifft im Schnitt also alle 19 Minuten. Der 100-Tore-Marke nähert sich auch die DJK Seugast - allerdings bei den Gegentreffern. Das Duell des Tabellenzwölften gegen den Dreizehnten SG Neudorf war überraschend schnell entschieden: Nach 19 Minuten stand es 3:0 - für die Gäste.

FC Großalbershof       3:2 (1:0)       SV Sorghof II
Tore: 1:0 (4.) Waldemar Erhardt, 2:0 (50.) Patrick Jeske, 2:1 (83.) Kubilay Kuscuoglu, 3:1 (85.) Daniel Schlenk, 3:2 (86.) Stephan Kraus - SR: Hans Manthey (Ehenfeld) - Zuschauer:40.

(fnk) Von Beginn an bestimmte der FC Großalbershof das Geschehen, vom SV Sorghof II war nicht viel zu sehen. Eine perfekte Flanke von Gustavo Mora Barth in der 4. Minute verwertete Waldemar Erhardt per Kopf zur Führung, ehe die Partie verflachte. Nach dem Seitenwechsel zogen die Hausherren das Tempo wieder an und erhöhten in der 50. Minute durch Patrick Jeske auf 2:0.

Bis zur Schlussphase kontrollierten die Forsthofer die Partie, konnten aber die Möglichkeiten nicht in Zählbares umsetzen. Die Gäste mobilisierten plötzlich alle ihre Kräfte und starteten einen fulminanten Gegenangriff. In der 83. Minute schoss Kubilay Kuscuoglu auf das Tor, FCG-Spieler Johannes Eichermüller wollte klären, lenkte den Ball aber zum 2:1-Anschlusstreffer ins Netz. Danach wurde es nocheinmal richtig spannend. Fünf Minuten vor Schluss traf Daniel Schlenk zum 3:1, eine Minute später verkürzte Stefan Kraus zum Endstand von 3:2.

FSV Gärbershof       3:1 (0:0)       Michaelpoppenricht
Tore: 1:0 (63.) Jason Hawliceck, 2:0 (76.) Harry Gittel, 3:0 (81.) Tobias Gebhardt, 3:1 (84.) Michael Gruber - SR: Erdogan Sahinbay (SV Inter Bergsteig) - Zuschauer: 40.

(sgm) Schon in der Anfangsphase hätte der FSV die Weichen auf Sieg stellen können, aber Gittel scheiterte zunächst am Pfosten und wenig später an Torhüter Scherr. In der Folgezeit waren die Aktionen nicht mehr zwingend genug, um die tief stehenden Gäste in Gefahr zu bringen. Der holprige Rasen ließ flüssige Kombinationen einfach nicht zu. So mussten die Fans bis zur 63. Minute auf die Führung warten, die Hawliceck per Abstauber besorgte, nachdem Utz zuvor an die Latte geköpft hatte. Das 2:0 erzielte Gittel nach einer Kopfballverlängerung aus kurzer Distanz. Das schönste Tor bereitete Gittel vor, als er drei Mann umspielte - seinen Rückpass brauchte Gebhardt nur noch einschieben. Als im Gefühl des sicheren Sieges bei der Truppe des neuen Trainers Rainer Stammler die Konzentration nachließ, kamen die ansonsten recht harmlosen Gäste zum Ehrentreffer.

TSV Kümmersbruck       3:1 (1:1)       TuS Schnaittenbach
Tore: 1:0 (25.) Ingo Schmid, 1:1 (38.) Thomas Bösl, 2:1/3:1 (68./77.) Roman Schmidt - SR:Leonhard Pützner (TSV Burgthann) -Zuschauer:90.

(hfz) Im Spitzenspiel gewann die Elf von TSV-Trainer Vladimir Steiger verdient mit 3:1 und entthronte den Tabellenführer. Die Heimelf ging in der 25. Minute durch einen Weitschuss von Ingo Schmid mit 1:0 in Führung. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und erzielten in der 38. Minute durch Thomas Bösl den Ausgleich. Auch nach der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe. In der 68. Minute brachte Roman Schmidt den TSV per Kopfball erneut in Führung und sorgte in der 77. Minute für den Endstand.

TSV Theuern       1:6 (1:2)       FC Neukirchen
Tore: 1:0 (21.) Andreas Wächter, 1:1 (38.) David Hendrych, 1:2/1:3 (46./ 53.) Michael Krummrein, 1:4 (60.) Jakub Besta, 1:5 (63.) Tomas Peknik, 1:6 (64.) Michael Krummrein - SR:Helmut Dobmeier (FC Schwarzenfeld) -Zuschauer:80.

(was) Nur knapp eine Hälfte konnte der ersatzgeschwächte TSV Theuern dem neuen Tabellenführer Paroli bieten. Als sich der Gästetorhüter und ein Verteidiger gegenseitig irritierten, brauchte Andreas Wächter den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Neukirchen antwortete mit wütenden Angriffen, brachte die Bälle aber selbst aus aussichtsreichen Positionen nicht aufs Tor oder scheiterte mehrmals am guten TSV-Schlussmann. Erst als Theuern kurz vor der Pause wegen Verletzung nach einem Foul nur einen Innenverteidiger auf dem Feld hatte, glichen die Gäste aus. Ähnlich unglücklich war das 1:2 mit dem Halbzeitpfiff. Gleich nach Wiederbeginn hatte die Heimmannschaft noch einmal eine Chance, allerdings die letzte für die folgenden 35 Minuten. In denen spielten nur noch die Gäste und erzielten in gut zehn Minuten vier Tore zur endgültigen Entscheidung. Danach schaltete Neukirchen zurück, aber auch die Gastgeber fanden wieder etwas Ordnung und konnten die Niederlage in Grenzen halten.

DJK Seugast       0:4 (0:3)       SG Neudorf
Tore: 0:1 (10.) Patrick Lache, 0:2/0:3 (15. Foulelfmeter/19.) Sebastian Lorenz, 0:4 (90.) Patrick Lache -SR:Reinhard Wiesmeth (FV Vilseck) -Zuschauer:70.

(gch) Abstiegskampf einmal anders: Die Gäste aus Neudorf hatten vermutlich das bisher leichteste Spiel im Abstiegskampf gegen sich aufgebende Hausherren. Bereits nach 19 Minute war die Partie gelaufen. Die Neudorfer vergaben danach noch zahlreiche Chancen, so dass es nur ein 0:4 wurde. Die Gäste verließen somit seit langem den Relegationsplatz.

FC Kaltenbrunn       2:0 (1:0)       DJK Ehenfeld II
Tore: 1:0 (4.) Sebastian Zwack, 2:0 (48.) Dominik Pritzl - SR:Johann Grünauer (FSV Waldthurn) -Zuschauer:50.

Mit dem zweiten Heimsieg ergatterte der FCK enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf. Sebastian Zwack brachte die Hausherren bereits nach wenigen Minuten in Front. Danach war Kaltenbrunn die bestimmende Mannschaft und machte bereits kurz nach der Pause den Sieg perfekt. Von den schwachen Gästen war bis auf einige Standards nichts zu sehen.

DJK Gebenbach II       0:1 (0:0)       FV Vilseck II
Tor: 0:1 (65.) Lukas Rochelt -SR: Walter Schimpke (SV Kauerhof) - Zuschauer: 30.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.