SV Michaelpoppenricht schießt Schlusslicht der A-Klasse Nord mit 8:1 ab - TSV Theuern im Aufwind
Knüppeldick für Kümmersbruck

Sie kamen, sahen und siegten: Das Führungstrio der A-Klasse Nord ließ auch am vorletzten Vorrunden-Spieltag nichts anbrennen. Spitzenreiter SV Michaelpoppenricht hat sich schon einen stolzen Vorsprung vor seinen Verfolgern, dem FC Großalbershof und dem SV Sorghof II, erspielt. Die letzten drei der Liga wissen, dass zumindest für eine Mannschaft - wenn nicht gar für zwei - die Saison kein gutes Ende nehmen wird.

Wenn der Tabellenführer gegen den Letzten spielt, haben die Trainer meist ein flaues Gefühl im Magen. Man kann sich nur blamieren. Für Dominik Dontschenko sah das in den ersten 45 Minuten gegen Kümmersbruck aber ganz anders aus. Daniel Humml (3), Kai Hüttner (2) und Björn Letz (2) ballerten gleich achtmal (!) ins Gehäuse. Natürlich schalteten die Poppenrichter danach einen Gang zurück, steht doch der Vorrundenkracher am nächsten Sonntag gegen Tabellenzweiten Großalbershof an. Für den TSV Kümmersbruck hingegen kommt es in dieser Saison knüppeldick. Mit nun 47 Gegentreffern avanciert er zur Schießbude der Liga. Wenigstens gelang Anyl Aiten der Ehrentreffer zum 1:8.

Der FC Großalbershof bleibt nach dem überlegenen Sieg gegen die SG Neudorf/Luhe weiter ärgster Verfolger und lässt sich nicht abschütteln. Die Sulzbacher Vorstädter beherrschten das Match nach Belieben und sind bestens gerüstet für den Vorrunden-Saison-Halali. Da hatte aber der Tabellendritte aus Sorghof schon mehr Mühe gegen die DJK Amberg. Artem Meissner brachte den Absteiger in Führung, O'Neil Steele glich aus. Dann war ein Elfmeter zum 2:1-Sieg nötig, den Rittner verwandelte.

Dem nächsten Absteiger, den Sportfreunden aus Ursulapoppenricht, erging es besser. Mit 2:1 holte die Binner-Truppe den Dreier locker bei der SG Etzenricht/Weiherhammer II - ein Aufwärtstrend ist deutlich zu erkennen. Marius Bloch besorgte schnell die Führung, die dann der eingewechselte Manuel Frahs auf 2:0 ausbaute.

Mit dem Abstieg dürfte der TSV Theuern nach dem verkorksten Saisonstart nichts mehr am Hut haben. Mit nunmehr 18 Punkten setzte sich die Kramer-Elf ins Mittelfeld mit Blickrichtung nach oben ab. Dabei verlief die Partie gegen den FSV Gärbershof bei weitem nicht so deutlich, wie das Ergebnis vermuten lässt. Nachdem die Gärbershofer zu Beginn der zweiten Hälfte den Ausgleich erzielten und im Anschluss mehrere Chancen vergaben, hätte die Partie durchaus anders verlaufen können. Eine Unbeherrschtheit des jungen Gästespieler Jason Hawlicek brachte ihm eine rote Karte ein.

Sehr düster sieht's nun auch beim Absteiger FC Freihung aus. Gegen den Klassenneuling ESV Amberg setzte es eine 2:4-Heimniederlage. Bitter war die Erkenntnis, dass mit einfachen fußballerischen Tugenden die eigene Mannschaft keine Chance hatte. Die Gäste führten verdient durch Tore von Serafin, Hoffmann und Maafi mit 3:0, ehe Kuttich und Butz auf 2:3 verkürzten. Aber der Eisenbahnerclub ließ sich nicht beeindrucken und markierte durch Eseyin das vierte Tor.

TSV Theuern       5:1 (1:0)       FSV Gärbershof
Tore: 1:0 (11.) Patrick Paulus, 1:1 (46.) Fabio Stammler, 2:1 (55.) Norbert Braun, 3:1 (60.) Markus Fruth, 4:1 (66.) Andreas Wächter, 5:1 (84., Eigentor) Alexander Sommer - Rot: (69.) Jason Hawlicek (Gärbershof), grobes Foulspiel - SR: Manuel Röhrer (Rosenberg) - Zuschauer: 50.

TSV Kümmersbruck       1:8 (0:8)       SV M.-Poppenricht
Tore: 0:1 (5.) Michael Gruber, 0:2 (6.) Daniel Humml, 0:3 (13.) Björn Letz, 0:4 (20.) Kai Hüttner, 0:5 (29.) Björn Letz,. 0:6 (38.) Daniel Humml, 0:7 (42.) Kai Hüttner, 0:8 (45.) Daniel Humml, 1:8 (55.) Anil Ayten -SR:Wolfgang Schötz (SV Hahnbach) -Zuschauer:60.

SV Sorghof II       2:1 (1:1)       DJK Amberg
Tore: 0:1 (15.) Artem Meissner, 1:1 (34.) O'Neil Steele, 2:1 (63./Foulelfmeter) Maximilian Ritter - SR:Klaus Gilch (FC Freihung) -Zuschauer:30.

SG Etzenricht II       1:2 (0:1)       SF U.-Poppenricht
Tore: 0:1 (39./Elfmeter) Marius Bloch, 0:2 (69.) Manuel Frahs, 1:2 (71./Elfmeter) Marco Brünsch - SR:Rabah Ghenam (SC Luhe-Wildenau) -Zuschauer:50.

FC Freihung       2:4 (1:3)       ESV Amberg
Tore: 0:1 (9.) Matthias Serafin, 0:2 (13.) Markus Hoffmann, 0:3 (16.) Michael Maafi, 1:3 (37.) Stefan Kuttich, 1:4 (61.) Michael Butz, 2:4 (80.) Samuel Eseyin - SR:Martin Mayer -Zuschauer:55.

FC Großalbershof       4:1 (1:0)       SG Neudorf
Tore: 1:0 (35.) David Barth Mora, 2:0 (47./Elfmeter) Waldemar Erhardt, 2:1 (50./Elfmeter) Sebastian Bergmann, 3:1(64) Julian Wedel, 4:1 (83.) Daniel Bär - SR:Rudolf Ziegler (SV Eintracht Hersbruck) -Zuschauer:65.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.