Szewczyk-Fünferpack beim 9:1 der DJK Gebenbach in Ursensollen - Schmeichelhafter Sieg für SV ...
Tag des offenen Tores

Der TuS Schnaittenbach (3:1 gegen SSV Paulsdorf II) hatte in der A-Klasse Süd bereits am Freitagabend vorgelegt und setzte die Verfolger unter Druck. Der SV Raigering II hielt dem stand und landete in Schmidmühlen einen glücklichen Sieg. Aber genau aus diesem Holz sind potenzielle Aufsteiger geschnitzt. Mit einem 9:1-Sieg setzte sich die DJK Gebenbach II auf Platz drei, die SG Ehenfeld II und der SSV Paulsdorf II ließen Punkte liegen, der TuS Hohenburg konnte daher wieder aufschließen.

Platz zwei untermauerten die "kleinen Panduren" durch ein schmeichelhaftes 3:2 in Schmidmühlen. Der Gastgeber war fast während der gesamten Spielzeit die bessere Elf, doch individuelle Schnitzer kosteten die Punkte. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr, doch der lange Zeit einzige ernsthafte Angriff der Raigeringer brachte die unerwartete Führung. Das zwischenzeitliche 0:2 egalisierte Respondek mit zwei prächtigen Fernschüssen. Die Entscheidung in der 77. Minute, als Torhüter Puchta ein Schüsschen durch die Hände rutschte.

Die DJK Gebenbach II nahm die Einladung zum Tag des offenen Tores auf dem Ursensollener Rängberg dankend an. Der Favorit brauchte ein paar Minuten, doch dann war er nicht mehr zu stoppen. Alleine Remi Szewczyk traf fünfmal. Der Sieg hätte locker zweistellig werden können, doch die Landesliga-Reserve vergab noch mindestens fünf "Hochkaräter". Bei den überforderten Gastgebern traf Fabian Strobl zum 1:2-Anschlusstreffer. Nach neun Minuten vergab Roman Breitwieser die Führung für die SG Ehenfeld/Hirschau II gegen den FC Edelsfeld II. Besser machte es in der 16. Minute Moritz Gruber, der einen Fehler des Gästetorhüters ausnutzte. Edelsfeld kamen dann schnell zum Ausgleich, hatten aber bei Möglichkeiten der Kaolinpott-Elf durch Groher und Kummert Glück. Die SG blieb bis zur Pause am Drücker, im zweiten Durchgang wollte niemand mehr einen Fehler machen und man neutralisierte sich weitgehend im Mittelfeld. Der TuS Hohenburg fand durch den 6:1-Sieg gegen das Schlusslicht SV Loderhof/Sulzbach II wieder Anschluss an die Verfolgermeute. In der einseitigen Partie, für die die Gäste nur zwölf Spieler aufbieten konnten, gingen die Herzogstädter nach drei Minuten sogar in Führung. Dann hatten sie aber ihr Pulver verschossen und bei einem 3:1-Vorsprung brachte der eingewechselte Ludwig Semmler mit einem Doppelschlag den Sieg endgültig unter Dach und Fach.

Im Tabellenkeller muckten zwei Mannschaften mit 2:0-Heimsiegen auf und verbesserten ihre Situation deutlich. Die DK Utzenhofen II verbesserte durch den Erfolg gegen den SVL Traßlberg II ihre Situationen deutlich und schloss nach Punkten mit ihren Gästen auf. Nach zaghaftem Beginn hatte die Heimmannschaft mehr vom Spiel und erarbeitete sich einige Möglichkeiten, von denen sie zwei nutzte. Nach der Pause musste der Vorsprung gegen immer besser werdende Gäste hart verteidigt werden. Freude auch beim ASV Haselmühl II, während die Gäste vom SV Inter Bergsteig II durch diese Niederlage auf Rang zwölf rutschten. Nach torlosem ersten Abschnitt jubelte der ASV nach 54 Minuten zum ersten Mal und sechs Minuten vor dem Abpfiff brachte Andreas Geisler die wichtigen Punkte endgültig in trockene Tücher.

SG Ehenfeld II       1:1 (1:1)       FC Edelsfeld II
Tore: 1:0 (15.) Moritz Groher, 1:1 (19.) Philipp Beyerlein (SpVgg Moosbach) -SR: Helmut Meindl - Zuschauer: 50.

SV Schmidmühlen II       2:3 (0:1)       SV Raigering II
Tore: 0:1 (22.) Sergej Bernhard, 0:2 (58.) Christian Pirzer, 1:2/2:2 (68./71.) Tobias Respondek, 2:3 (77.) Max Reichenauer - SR: Werner Hofbeck - Zuschauer:20.

DJK Utzenhofen II       2:0 (2:0)       SVL Traßlberg II
Tore: 1:0 (21.) Stefan Federhofer, 2:0 (30.) Andreas Wölfl - SR:Stefan Lindner (TuS Hohenburg) - Zuschauer: 35.

ASV Haselmühl II       2:0 (0:0)       Inter Bergsteig II
Tore: 1:0 (54.) Patrick Kern, 2:0 (84.) Andreas Geisler - SR: Andrej Hart (TSV Kümmersbruck) - Zuschauer: 30.

DJK Ursensollen II       1:9 (1:4)       DJK Gebenbach II
Tore: 0:1/2:0 (18./20.) Remigiusz Szewczyk, 1:2 (28.) Fabian Strobl, 1:3 (34.) Marco Hoffmann, 1:4/1:5 (37./52.) Remigiusz Szewczyk, 1:6 (52.) Mario Zivatovic, 1:7 (68.) Remigiusz Szewczyk, 1:8 (73.) Bastian Beller, 1:9 (80.) Markus Birner - SR: Rene Östereich (FSV Gärbershof) - Zuschauer: 50.

TuS Hohenburg       6:1 (2:1)       SV Loderhof II
Tore: 0:1 (3.) Afrim Krasniqi, 1:1 (15./Elfmeter) Stefan Härtl, 2:1/3:1 (33./48.) Thomas Meckl, 4:1/5:1 (63./67.) Ludwig Semmler, 6:1 (90.) Thomas Meckl -SR: Markus Stöbig (ASV Burglengenfeld) - Zuschauer: 75.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.