Täter bedrohen Mann mit Messer und stehlen Päckchen
Bewaffneter Überfall auf Paketfahrer

Zwei Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen einen Paketfahrer überfallen. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und entwendeten mehrere Päckchen. Im Bereich der Fußgängerunterführung zum Bahnhof fanden Einsatzkräfte der Polizei kurze Zeit später aufgerissene Sendungen.

Die Täter attackierten den Fahrer, einen Rumänen (44), um 3 Uhr an einer Verladerampe der Poststelle am Kaiser-Ludwig-Ring. Nachdem es sich die Pakete geschnappt hatte, flüchtete das Duo in Richtung Bahnhof. Der 44-Jährige blieb unverletzt. "Zur Beute oder dem Wert von entwendeten Gegenständen können derzeit keine Angaben gemacht werden", sagte Albert Brück vom Polizeipräsidium Oberpfalz am Freitag.

Der Kripo liegen nur vage Täterbeschreibungen vor: Einer der Männer, etwa um die 30 Jahre, hat eine Gesichtsverletzung. Er ist ungefähr 180 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Bekleidet war er mit blauer Jeans und weißem Oberteil. Wegen der offensichtlich noch recht frischen Blessuren im Gesicht gehen die Amberger Ermittler davon aus, dass der Mann in der Nacht, unabhängig von dem Überfall, an einer Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein könnte.

Der Komplize ist vermutlich 25 bis 30 Jahre alt, rund 170 Zentimeter groß und schlank. Er trug eine braune Hose und ein verwaschenes oranges Oberteil.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.