Talente im Visier

Jungen und Mädchen können am Talentsichtungstag in Theuern teilnehmen. Bild: Rauch

Sarah Däbritz aus Ebermannsdorf spielt derzeit für die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Kanada. Eine ihrer Station auf dem Weg zu dieser Karriere ist der DFB-Stützpunkt Theuern.

Zum Gewinn des WM-Titels 2014 in Brasilien trug auch die seit vielen Jahren betriebene Talentförderung des Deutschen Fußball-Bundes ihren Teil bei. Basis dieses Erfolgs und auch der Erfolge vieler DFB-Nachwuchsteams in den vergangenen Jahren ist eine flächendeckende und lückenlose Sichtung aller Nachwuchsspieler.

In diesem Jahr werden am Talentsichtungstag des Bayerischen Fußball-Verbandes am 19. Juli alle Spieler des Jahrgangs 2004 (älterer Jahrgang der E-Junioren) gesichtet. Alle interessierten Jungs können ab 10 Uhr beim DFB-Stützpunkt in Theuern ihr Können am Ball zeigen.

Die besten Nachwuchsspieler werden ab September in das Talentförderprogramm des DFB aufgenommen. Durch ein zusätzliches Training am DFB-Stützpunkt sollen die Talente neben dem Vereinstraining gezielt gefördert werden. Dass sich am DFB-Stützpunkt in Theuern talentierte Spieler entwickeln können, zeigen zahlreiche Berufungen in Auswahlmannschaften des BFV. Auch Sara Däbritz, die derzeit an der Frauen-WM in Kanada teilnimmt, startete ihren Weg durch die Auswahlteams am Talentsichtungstag des DFB-Stützpunktes Theuern.

Anmelden für das Sichtungstraining können sich alle fußballbegeisterten des Kicker Jahrgang 2004 auf der Homepage des Bayerischen Fußball-Verbandes bis zum 30. Juni unter www.bfv.de/talentsichtungstag. Für Rückfragen steht DFB-Stützpunkttrainer Josef Fleischmann (Tel. 0 175/5454702) zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.