Tanzende Titel-Jagd

Das neue Quick-Feet-Vorstandsgremium (von links): Sarah Schröder, Pit Röhlinger, Monika Schröder, Gerhard Kuhn, Uwe Schmid, Richard List und Peter Sommerer. Bild: hfz

147 Menschen mögen Rock 'n' Roll und Boogie Woogie so sehr, dass sie dem Club Quick Feet beigetreten sind. Die Zahl der Fans steigt. Heuer richtet der Verein die Bayerische Meisterschaft aus.

Ein moderates Plus bei den Mitgliederzahlen verzeichnete Vorsitzender Richard List bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Michl in Oberleinsiedl. In seinem Rückblick streifte List vereinsübergreifende Themen und außersportliche Aktivitäten. Großen Stellenwert nahmen die Aktionen zum 30-jährigen Jubiläum ein. Neben der Ausrichtung der Nordbayerischen Meisterschaft im Rock 'n' Roll in der Trimax-Halle, wurde eine große Jubiläums-Party in Forsthof bei Sulzbach-Rosenberg veranstaltet, zu der 250 Leute kamen. Er erinnerte an das Quick-Feet-Sommerfest in Ernhüll, welches Doris und Dietmar Klemenz organisierten, und die Radtour durch den nördlichen Landkreis zur Osterhöhle, die Peter Sommerer plante.

Gerhard Kuhn berichtete als Jugend- und Rock-'n'-Roll-Wart über die sportlichen Aktivitäten der Sparte. 16 Kinder und Jugendliche sowie ein Erwachsenenpaar trainierten regelmäßig. Aushängeschilder waren die drei Leistungspaare Antonia Schmid/Julian Minks, Tanja Klemenz/Marcel Pemp und Miriam Schmid/Fabian Kuhn, die bei zwölf Deutschland-Turnieren sehr gute Platzierungen holten. In der Schülerklasse ertanzten Antonia Schmid und Julian Minks in vielen Wettkämpfen den ersten Platz und nahmen von zwölf Turnieren immer einen Pokal mit nach Hause. Außerdem erreichten sie den Titel des Deutschen Vizemeisters und wurden zum Nordbayerischen Meister gekürt.

Die in die C-Klasse aufgestiegenen Paare Tanja Klemenz und Marcel Pemp sowie Miriam Schmid und Fabian Kuhn konnten sich in der neuen Tanzklasse gut behaupten. Ein hervorragender dritter Platz und Rang 6 bei der deutschen Meisterschaft waren bemerkenswerte Ergebnisse für die Neueinsteiger. Besonders erfreulich für die Trainer Bernd Peter und Marco Gundlach war die Nominierung ihrer Schützlinge Schmid und Mink in den Bayernkader und die Nationalmannschaft. Auf internationalem Parkett, den Worldcups in Slowenien und Italien konnten sie die Plätze 19 und 37 für sich einnehmen und bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz war immerhin Platz 21 drin.

Zweite Vereinsvorsitzende und Leiterin der Rock-'n'-Roll-Sparte Sarah Schröder wies auf die beiden neu gegründeten Formationen für Erwachsene (Leitung: Sarah Schröder) und Jugend (Leitung: Miriam und Antonia Schmid) hin, die "eine tolle Ergänzung zur bestehenden Boogie-Woogie-Formation" darstellen.

Die Bayerische Meisterschaft, deren Ausrichter in diesem Jahr Quick Feet ist, war ein weiterer Themenpunkt. List blickte auf zwei gut besuchte Einsteiger- und einen Fortgeschrittenen-Kurs in der Boogie-Woogie-Sparte zurück. Im Mai wurde in Freudenberg eine Party mit DJ Andy Fischer organisiert, und im November gab's einen Workshop. Besuche bei der Europameisterschaft in Regensburg sowie Beteiligungen an Veranstaltungen befreundeter Clubs rundeten das Jahr ab. Coach Monika Schröder bezeichnete die Auftritte der Showformation als Zugpferd für die Mitgliederwerbung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.