Termin passt vielen Schulen aber nicht ins Konzept
Rama dadma scho

Über 1400 Sammler waren zu Rama-dama-Spitzenzeiten (2007) unterwegs. Zuletzt waren es noch 800. Das soll sich schon in diesem Jahr wieder ändern. Der Termin wurde von Oktober auf Juli vorverlegt. Archivbild: Hartl
Amberg. (tk) Noch vor zehn Jahren machten 1254 Kinder mit, wenn es hieß: Rama dama. Mittlerweile hat das Saubermachen rund um Schulen und Kindertagesstätten an Attraktivität verloren. Laut Matthias Seuffert vom Umweltamt beteiligten sich vor zwei Jahren zum ersten Mal weniger als 1000 Mädchen und Buben. 2014 waren es sogar nur noch 793. Zurückzuführen sei das in erster Linie auf das schlechte Wetter, das an den Aktionstagen 22. und 23. Oktober geherrscht hatte. Der Trend gehe aber grundsätzlich nach unten. Seuffert sprach im Umweltausschuss deswegen nur noch von "mäßigem Erfolg".

Während der Diskussion wurde relativ schnell deutlich, dass die Erzieher, Lehrer und Kinder durchaus noch gerne teilnehmen würden, der Termin im Oktober aber vielen nicht ins Konzept passe. So kurz nach Schuljahresbeginn hätten viele Pädagogen zunächst andere Prioritäten, vermutete Seuffert und schlug vor: Für die Zukunft sei "eher in Richtung Sommermonate" zu planen. Stadtrat Rudolf Maier (CSU) wollte nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht: "Auch wenn die Teilnehmerzahl nach unten gegangen ist, war es doch immer eine erfolgreiche Aktion." Rama dama im Sommer anzubieten, sei gleichwohl der richtige Ansatz: "Bei schönem Wetter hat man auch mehr Lust. Da spricht ja auch nichts dagegen."

Hans-Jürgen Bumes (Grüne) verfolgte die Meinungsbeiträge zunächst aufmerksam, bevor sich der Naturschützer in ihm meldete: "Das ist ein wichtiger Beitrag zur Umwelterziehung. Es müsste aber eher beim Verursacher angesetzt werden. Man müsste einfach dafür sorgen, dass gar nicht erst so viel rumliegt." Mit Blick auf den Kalender schlug Bumes vor, lieber im Februar auf Rama-dama-Tour zu gehen, weil in diesem Monat die Vegetationszeit noch nicht beginnt. Das Gremium blieb aber zunächst bei Seufferts Vorschlag, schon in diesem Jahr Anfang Juli tätig zu werden. Und damit kurz vor den Ferien. In den Schulen ließe sich das eher machen. (Angemerkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.