Tipps für die Vorsorgevollmacht

Natürlich kann es auch bei einer Vorsorgevollmacht Reibungspunkte geben, aber die beiden SkF-Vertreterinnen haben einige Tipps, wie die sich reduzieren lassen:

Eine Vorsorgevollmacht kann zwar auch formlos sein, aber man sollte besser ein Musterformular dafür verwenden, weil man dann keine wichtige Bestimmung vergisst.

Eine Ausnahme ist, wenn der Bevollmächtigte auch über Immobilien verfügen soll. Dann muss die Vorsorgevollmacht beim Notar gemacht werden.

Banken wollen meistens eine eigene Vollmacht, weshalb man dort nachfragen sollte, wenn man eine Vorsorgevollmacht einrichtet.

Der Bevollmächtigte darf sofort handeln, wenn der Vollmachtsfall eintritt. "Deshalb muss ich mir genau überlegen, wen ich einsetze", sagt Irene Übler. "Ich muss zu dem Menschen vollstes Vertrauen haben, denn ich lege mein Leben in seine Hand."

Für Menschen mit erwachsenen Kindern empfiehlt es sich, alle ihre Kinder zusammenzuholen, wenn sie eine Vorsorgevollmacht errichten wollen. Dadurch fühlt sich niemand zurückgesetzt, und der Vollmachtgeber kann deutlich machen, welche Wünsche er hat: in welches Heim er eventuell mal möchte, wie mit dem Geld zu verfahren ist, was mit den Haustieren passiert, wie er beerdigt werden will. "Die Kinder trifft es dann nicht wie ein Keulenschlag", nennt Marianne Gutwein eine wichtigen Grund für diese Vorgehensweise, "und die Leute sind oft erleichtert, weil sie das Gefühl haben, dass alles geregelt ist."

Wenn der Vollmachtgeber weiß, dass mehrere Familienmitglieder gerne Bevollmächtigte werden würden, oder wenn er Einwände gegen die Vollmacht befürchtet, kann er sie beim Betreuungsamt bestätigen lassen. Das kostet etwa zehn Euro. (ll)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.