Tischtennis: Schnaittenbacher Mädchen geben ihr Bayernliga-Debüt - TV Amberg im Topspiel gegen ...
Aufsteigerduell zum Auftakt

Interessante Partien stehen am Wochenende im Tischtennis auf dem Programm. Zweimal kommt es zum Duell Spitzenreiter gegen den Tabellenzweiten. Ihr Debüt in der Bayernliga-Nord feiern die Mädchen des TuS Schnaittenbach vor heimischer Kulisse. Zu Gast am Samstag, 17. Oktober, um 14 Uhr im Sportpark ist der oberfränkische Aufstiegskollege TSV Bad Rodach. Aufgrund der besseren QTTR-Werte besitzen die Schnaittenbacherinnen leichte Vorteile.

Mit dem SV Neukirchen beim Heiligen Blut erwartet den TuS Rosenberg am Samstag (19 Uhr) in der Oberpfalzliga-Herren eine schwere Auswärtsaufgabe. Zeitgleich feiert der TuS Schnaittenbach (10.) Wiedersehen mit seinem ehemaligen Teamkollegen Werner Hederer. Der dürfte mit seiner neuen Mannschaft, der DJK Weiden (1.), nicht zu bezwingen sein.

Als Spitzenreiter der 2. Bezirksliga-Süd-Herren wird sich der gastgebende SV Etzelwang am Samstag (18 Uhr) gegen den SC Sinzing (6.) keine Blöße geben. Für den TTC Kolping Hirschau (8.) gilt am Samstag (19.30 Uhr) bei der DJK Germania Neumarkt (9.) nur eine Devise: Schadensbegrenzung.

Zum Topspiel der 3. Bezirksliga-West-Herren empfängt am Freitag, 16. Oktober, um 20.15 Uhr der Tabellenzweite TV Amberg den ebenfalls noch verlustpunktfreien Spitzenreiter Henger SV. Auf ihren ersten Sieg hoffen am Samstag (13 Uhr) die mit Unentschieden gestarteten Teams von Gastgeber SVE Seubersdorf (5.) und TuS Schnaittenbach II (6.).

Seinen ersten Zweier hat der TTSC Kümmersbruck II (7.) am Samstag (19 Uhr) in der Heimpartie gegen Schlusslicht FC Möning fest eingeplant. Der TTC Luitpoldhütte (10.) fährt am Samstag (18.30 Uhr) als Außenseiter zum ASV Neumarkt (8.).

Mit einem kreisinternen Duell wartet die 3. Bezirksliga-Nord-Damen auf: Der mit einem Sieg und einer Niederlage gestartete TuS Schnaittenbach (2.) empfängt am Freitag um 20 Uhr den FC Freihung (4.) zu dessen Ligaauftakt.

Der TuS Rosenberg (5.) hat am Freitag (17.30 Uhr) den Spitzenreiter der Oberpfalzliga-Jungen, den BSC Woffenbach, zu Gast. Dem TuS droht dabei die erste Saisonniederlage. Mit deutlichen Pleiten starteten der SV Hahnbach (7.) und die DJK/SB Regensburg (6.) in die Saison. Nun hoffen sie am Freitag (18.30 Uhr) auf den ersten Sieg.

Der auf Rang vier liegende SV Illschwang gastiert am Samstag (15 Uhr) in der 2. Bezirksliga-Jungen beim Tabellenzweiten FC Chamerau (2.). Dem TuS Rosenberg II (7.) werden am Samstag (10 Uhr) in der 3. Bezirksliga-West-Jungen vor heimischer Kulisse gegen den TV Velburg (2.) keine großen Chancen eingeräumt.

Die Mädchen des TV Amberg empfangen (1.) am Samstag (9.30 Uhr) den SV Eintracht Seubersdorf (2.) zum Spitzenspiel der 2. Bezirksliga. Mit einem Erfolg könnte das Amberger Trio einen Verfolger etwas auf Distanz halten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.