Tischtennis: Schnaittenbacher Mädchen schütteln Verfolger Detag Wernberg ab - Nur ein Punkt für ...
Das große Ziel rückt näher

Das ging gerade noch einmal gut: In der Spitzenpartie der Oberpfalzliga-Mädchen im Tischtennis setzte sich Tabellenführer TuS Schnaittenbach mit 6:4 beim Verfolger TSV Detag Wernberg durch. Anna Kraus bereitete den Gästen mit drei Einzelsiegen enorme Probleme, zudem unterlag die Schnaittenbacherin Annika Grünwald im Duell der Dreier gegen Julia Schwarzbauer. Durch diesen wichtigen Erfolg ist der weiter verlustpunktfreie TuS seinem Ziel Titelgewinn einen entscheidenden Schritt näher gerückt.

In der 2. Bezirksliga-Süd-Herren musste der SV Etzelwang gegen den TV Etterzhausen auf Walter Bielesch verzichten. Diesen Ausfall konnte der Spitzenreiter nicht kompensieren und kam nicht über ein 8:8 hinaus. Der SVE hatte dabei noch Glück, dass die Gäste ohne ihre Nummer zwei Manuel Herzog antraten. In den Doppeln (2:1) lief noch alles nach Plan. Auch im Spitzenpaarkreuz blieben die Hausherren im Soll.

Svatopluk Kaloc hatte gegen Andreas Hasslinger (3:2) zwar Probleme, ließ aber dafür Stefan Meister keine Chance. Jochen Schedlbauer kam nach einem 1:3 gegen Stefan Meister mit Andreas Hasslinger besser zurecht und hielt sich mit 3:1 schadlos. Wolfgang Höfer und der in die Mitte aufgerückte Carsten Strohmaier punkteten gegen Abraham Amahdi. Strohmaier scheiterte in Durchgang eins knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz an Martin-Peter Baumann. Ohne Erfolg blieben Paul Findling und Ersatzmann Uwe Wagner im Schlusspaarkreuz. Während Findling gegen Thorsten Schmidt und Andreas Schnabl jeweils einen Satz gewannen, ging Wagner völlig leer aus. In einem packenden Duell schafften Jochen Schedlbauer/Wolfgang Höfer gegen Andreas Hasslinger/Stefan Meister ein knappes 3:2 und sicherten so ihrem SVE den Punktgewinn.

Ohne seine Nummer zwei Jonas Grünwald trat der siebtplatzierte TTC Hirschau beim TV Etterzhausen an. Nach den Doppeln lag Hirschau 1:2 zurück Im Spitzenpaarkreuz gelang den Kaolinstädtern eine 3:1-Bilanz. Philip Amann bezwang Manuel Herzig und auch Stefan Meister jeweils mit 3:1. Markus Dittrich blieb gegen Stefan Meister 3:0-Sieger. Allerdings schaffte der TTC in den restlichen Einzeln nur noch einen Zähler durch das 3:2 von Markus Steinl gegen Martin-Peter Baumann. Am Ende blieben die Punkte mit 9:5 in Etterzhausen.

Nur zwei Sätze gab der SV Hahnbach beim 8:0 in der Oberpfalzliga-Jungen gegen den Nachbarn TuS Rosenberg ab. Im Gegensatz zum Hinspiel traten die Rosenberger ohne ihre Nummer eins Andreas Schiller und Christopher Walter an, der dem Tischtennis den Rücken gekehrt hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.