Tischtennis: SV Etzelwang Spitzenreiter nach 9:3-Sieg über Sulzbürg - Rosenberg feiert ersten ...
Sextett spielt grandios auf

Dem TuS Rosenberg gelang in der Oberpfalzliga-Herren ein wichtiger erster Sieg. Im Kellerduell bezwang er die DJK/SB Regensburg II knapp mit 9:7. Die Hausherren wollten diesen Erfolg und ließen sich auch nicht von fünf verlorenen Entscheidungssätzen entmutigen. Mit vier Einzelpunkten trug das Schlusspaarkreuz Manuel Weitzer und Markus Munker maßgeblich zum Gelingen des ersten Zweiers bei. Ebenfalls zwei Punkte steuerte Spitzenspieler Ignaz Berger hinzu.

Mit einem 9:3-Sieg beim SV/DJK Sulzbürg erklomm der SV Etzelwang die Tabellenspitze der 2. Bezirksliga-Süd-Herren. Etzelwang erwischte beim Vorjahresvierten einen Start nach Maß. Das Sextett aus dem nordwestlichen Landkreis Amberg-Sulzbach überrollte die Sulzbürger und führte nach den Doppeln bereits mit 3:0. In den Spitzeneinzeln mussten sich Svatoluk Kaloc und Wolfgang Höfer der Sulzbürger Nr. 1, Stefan Koller, geschlagen geben. Dafür hielten sie sich an Dieter Koller schadlos. In der Mitte punktete Jochen Schedlbauer zweimal. Die beiden anderen Zähler erzielten Walter Bielesch und Paul Findling. Eine gute Figur machte Etzelwangs Nr. 6, Felix Herrmann. Der Nachwuchsspieler musste sich Günter Süß erst im Entscheidungssatz mit 7:11 geschlagen geben.

Der TV Amberg feierte im zweiten Spiel der 3. Bezirksliga-West-Herren seinen zweiten Sieg. In Bestbesetzung bezwangen die Turner den BSC Woffenbach knapp mit 9:6. Nach einem ausgeglichen ersten Durchgang (4:5) läuteten die Spitzenleute Michael Fertsch und Michael Weiss mit zwei Siegen über Holger Brem und Robert Kraus den Endspurt ein. Ralf Deiler baute mit einem 3:2 über Andreas Suchomel die Führung auf 7:5 aus. Markus Meier und Navintan Manavalan stellten durch zwei 3:2-Erfolge den Endstand sicher.

Der TTSC Kümmersbruck II holte an den Tischen des ASV Neumarkt seinen ersten Saisonpunkt. Mehr als das 8:8 war ohne Richard Dietrich und Jens Günther gegen das "Team Hoffmann" (Vater Stefan und die Söhne Manuel und Michael) nicht drin. Das Neumarkter Trio holte insgesamt sieben Zähler. Den achten machte das Doppel Gerhard Scheibl/Bernhard Krauser gegen das Kümmersbrucker Ersatz-Duo Frank Lippold/Mario Rössler. Die beiden Kümmersbrucker gewannen dafür ihrer vier Einzel. Rössler sicherte durch ein knappes 3:2 über Bernhard Krauser das Unentschieden.

Der dritte "Amberger" Vertreter in dieser Klasse, der TTC Luitpoldhütte, hielt im Heimspiel gegen den FSV Berngau bis zum 4:4 ganz gut mit. Peter Lippls 3:0 über Julian Plank blieb dann jedoch das letzte Erfolgserlebnis. Es folgten fünf Niederlagen und am Ende gingen mit 4:9 beide Punkte erwartungsgemäß in den Nachbarkreis.

Einen überraschenden Erfolg holten die Damen des TuS Schnaittenbach in der 3. Bezirksliga-Nord . An den Tischen des nur mit drei Spielerinnen antretenden Tabellenführer TSG Mantel-Weiherhammer fiel der mit 8:1 recht deutlich aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.