Tischtennis: Tabellenführer erwartet den Verfolger SV DJK Sulzbürg
Topspiel in Etzelwang

Gespannt blickt die Tischtennisszene nach Etzelwang. Dort muss der SV die erst vergangenes Wochenende erkämpfte Tabellenspitze der 2. Bezirksliga-Süd-Herren verteidigen. Kalov, Schedlbauer und Co. erwarten am Samstag, 22. November, um 18 Uhr den Tabellendritten SV DJK Sulzbürg. Es wird zwar nicht leicht, aber das Vorhaben sollte gelingen.

Einen schwerer Brocken bekommt der TuS Schnaittenbach (6.) in der Oberpfalzliga-Herren vor die Schläger. Am Samstag (18 Uhr) empfangen die Ehenbachtaler den Zweitplatzierten SV Burgweinting. Eine Niederlage wird auch in Bestbesetzung nicht zu verhindern sein.

Der nächste "Streik" droht

Ein Sieg ist für den TTC Kolping Hirschau in der 2. Bezirksliga-Süd-Herren Pflicht. Alles andere wäre am Freitag, 21. November, um 19.30 Uhr vor heimischer Kulisse gegen Schlusslicht Henger SV eine Blamage. Die DJK Germania Neumarkt startet am Samstag (19 Uhr) im siebten Durchgang der 3. Bezirksliga-West-Herren einen erneuten Versuch, ihr drittes Spiel zu bestreiten. Nachdem bislang Kümmersbruck II, Berching, Berngau und Siemens Amberg "verweigert" haben, steht nun zu Hause die Begegnung gegen den TSV Wolfstein an.

Nachdem aber dieser zu Saisonbeginn ebenfalls einen Protest gegen die Einstufung der Germanen in Erwägung gezogen hatte, ist damit zu rechnen, dass die Partie ebenfalls ausfällt.

Derby bei SGS Amberg

Auf jeden Fall ausgetragen wird am Freitag (20.15 Uhr) das kreisinterne Duell zwischen der SG Siemens Amberg (7.) und dem TTC Luitpoldhütte (6.). Hier ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Einen Tag später empfängt der dritte Amberg-Sulzbacher Vertreter, der TTSC Kümmersbruck II (5.), den Tabellenachten TSV Berching. Ein Sieg ist hier fest einkalkuliert.

Dem TuS Schnaittenbach droht in der 3. Bezirksliga-Süd/West-Damen im vierten Spiel die vierte Niederlage. Gegner am Freitag (19 Uhr) im heimischen Sportpark ist wieder eine Mannschaft der TSG Laaber. Diesmal handelt es sich um die dritte Garnitur. Für die jungen Ehenbachtalerinnen gilt es auch dabei, Erfahrung zu sammeln.

Sechs Spiele in vier Wochen

Während die anderen Teams in der Oberpfalzliga-Jungen schon vier, fünf Spiele bestritten haben, hat der SV Hahnbach bislang erst eines absolviert. In den kommenden vier Wochen müssen die Hahnbacher nun sechsmal an die Tische. Den Anfang macht am Freitag (18.30 Uhr) die Heimpartie gegen den BSC Woffenbach (6.). Gegen den wollen die SV-Spieler ihren zweiten Sieg holen.

Illschwang in Weiden

Siege rechnen sich auch der SV Illschwang und der TuS Rosenberg II aus. Der Tabellendritte der 2. Bezirksliga-Jungen gastiert am Samstag (10 Uhr) bei der DJK Weiden (5.). Die Rosenberger (2.) haben zeitgleich in der 3. Bezirksliga-West-Jungen den BSC Woffenbach II (5.) zu Gast.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.