Tischtennis: TuS Rosenberg mit viel Mühe - TTC Hirschau verspielt komfortable Führung
Glanzlose Generalprobe

Titelanwärter TuS Rosenberg mühte sich in der 2. Bezirksliga zu zwei knappen 9:6-Erfolgen gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Wenn die Rosenberger am Freitag, 27. Februar, beim SV Etzelwang bestehen und den Tabellenführer vom Thron stoßen wollen, müssen sie aber eine Schippe drauflegen.

In der Partie beim Tabellensiebten SC Sinzing musste der TuS auf seine Nummer vier, Jürgen Wieczoreck, verzichten. Für ihn rückte Nachwuchsspieler Andreas Schiller ins Team und fügte sich mit zwei Einzelerfolgen bestens ein. Er holte am Ende den Siegpunkt zum 9:6. Im Spitzenpaarkreuz unterstrich Gökan Poyraz mit zwei Punkten erneut seine Ausnahmestellung. In der Mitte lieferten sich Alexander Nedostup und Christian Jendretzke vier Fünf-Satz-Duelle mit den Sinzingern Wolfgang Dirscherl und Thomas Kitzinger. Während Nedostup erfolglos blieb, holte Jendretzke zwei Siege.

Ohne Gökan Poyraz, Jürgen Wieczoreck und Markus Munker empfing der TuS tags darauf den Abstiegskandidaten ASV Neumarkt. Ignaz Berger, Manuel Weitzer und Andreas Schiller sorgten mit jeweils zwei Siegen für den 9:6-Erfolg. Durch die beiden knappen Siege rückte der TuS auf Rang zwei vor.

Der ohne seine Nummer vier Anton Brumbach angereiste TTC Hirschau traf beim SV Burgweinting auf ein Team, das zwei Stammleute ersetzen musste. Im ersten Durchgang sah es nach einem überraschenden Sieg der Kaolinstädter aus. Als beim Stand von 7:4 Markus Dittrich gegen Hannes Obermayer eine Fünf-Satz-Niederlage kassierte, riss plötzlich die Erfolgssträhne. Die weiteren vier Partien gingen an den SV, der sich über einen glücklichen 9:7-Sieg freute. In der Oberpfalzliga-Herren unterlag der TuS Schnaittenbach beim Aufstiegskandidaten TSV Bad Abbach mit 4:9. Nach einer 2:1-Doppelführung gelang den Ehenbachtalern in den Einzeln nicht mehr viel. Nur Rudolf Renner (3:0 gegen Herbert Bittner) und Stanislaw Bosina (3:1 gegen Raphael Weiß) punkteten.

Die Damen des TuS Schnaittenbach unterlagen zu Hause in der 3. Bezirksliga Süd/West der TSG Laaber mit 1:8. Anna-Lena Nosser erzielte gegen Christina Dobler den Ehrenpunkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.