TSV Theuern bei Frauen auf Platz vier beim Erdinger Cup - Haselmühl im Viertelfinale
Bis ins Halbfinale

46 Meister-Mannschaften waren beim großen Landesfinale des Erdinger Meister-Cups auf der Sportanlage des VfB Hallbergmoos-Goldach angetreten. Trotz Temperaturen bis zu 40 Grad lieferten sie den Zuschauern vor Ort tolle Spiele, packenden Kleinfeld-Fußball und ein überraschendes Ende: Der TuS Geretsried (Herren) und der TSV Falkenheim Nürnberg (Frauen) haben sich den Sieg und damit ein professionelles Trainingslager im Süden Europas gesichert.

Die Fußballerinnen des TSV Theuern belegten nach einer 1:4-Niederlage gegen den FC Forstern im Spiel um Platz drei den vierten Rang, nachdem sie das Halbfinale gegen den SV Frauenbiburg mit 0:2 verloren. Im Viertelfinale hatten sie die SpVgg Stegaurach mit 1:0 ausgeschaltet und in den Gruppenspielen (4:0 gegen ASV Wunsiedel, 1:0 gegen Post SV Nürnberg, 3:2 gegen SSV Weng) Platz eins belegt.

Der ASV Haselmühl schied bei den Herren im Viertelfinale nach einer 0:2-Niederlage gegen den TSV Schwabmünchen II aus, das Achtelfinale hatten die Haselmühler gegen den SV Mindelzell mit 1:0 gewonnen. Der 1. FC Neukirchen belegte nach drei Niederlagen in den Vorrundenspielen den letzten Gruppenplatz.

In beiden Finals behielt am Ende der "Underdog" die Oberhand: Der oberbayerische Bezirksliga-Meister Geretsried setzte sich mit 1:0 gegen den als Top-Anwärter auf den Titel gestarteten Regionalliga Bayern-Meister und Drittliga-Aufsteiger FC Würzburger Kickers durch.

Bei den Frauen fiel die Entscheidung erst im Achtmeterschießen, wobei der TSV Falkenheim Nürnberg (Bezirksliga-Meister) die besseren Nerven bewies und den favorisierten Bayernliga-Meister SV Frauenbiburg mit 4:2 besiegte.

BFV-Präsident Rainer Koch betonte bei der Siegerehrung den hohen Stellenwert des Kleinfeldturniers und der Partnerschaft mit Erdinger Weißbräu für den Bayerischen Fußball-Verband (BFV).

Er sprach von einem "erneut gelungenen Landesfinale", zeigte sich begeistert "vom spielerischen Niveau".
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.