TTC Hirschau hofft auf Gesetz der Serie - Anstrengender Tag für Rosenberger Jungen
Die Statistik als gutes Omen

Eine schwere Aufgabe hat der TuS Schnaittenbach in der Oberpfalzliga vor Augen. Die Reise von Thomas Reiss (Bild) und seinen Mannschaftskollegen geht zur heimstarken DJK/SB Regensburg II. Bild: Ziegler
Die Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften der Damen und Herren in Regenstauf beeinflussen das Ligenprogramm auf Bezirks- und Kreisebene. Für die Erwachsenenteams herrscht am Wochenende absolutes Spielverbot. Am Samstag, 8. November, stehen daher nur einige Nachwuchsbegegnungen auf dem Terminplan. Die Erwachsenen tragen vor und nach dem Wochenende knapp 30 Begegnungen aus. In der Oberpfalzliga-Herren muss der TuS Schnaittenbach (6.) am Freitag, 7. November, um 20 Uhr beim DJK/SB Regensburg II (4.) antreten. Die Domstädter sind zu Hause eine Macht und werden wohl beide Punkte behalten.

Der TTC Hirschau (8.) empfängt in der 2. Bezirksliga-Süd-Herren den Tabellennachbarn TV Etterzhausen. Zwei Punkte trennen beide Teams, die am Freitag (19.30 Uhr) an die Tischen gehen. Im Vorjahr hatten sie jeweils ihr Heimspiel gewinnen können. Die Hirschauer hätten nichts dagegen, wenn die Serie anhalten würde. Spitzenreiter TuS Rosenberg gastiert am Freitag (20 Uhr) bei der DJK/SV Sulzbürg (3.). Die Mannen um Gökan Poyraz triumphierten im vergangenen Spieljahr zweimal. Warum soll das in Bestbesetzung nicht erneut passieren?

Der TTSC Kümmersbruck II (6.) tritt am Freitag (20 Uhr) in der 3. Bezirksliga-West-Herren beim Drittplatzierten BSC Woffenbach an. Gegen den gab es zuletzt eine 8:8-Punkteteilung. Ob die Kümmersbrucker das wiederholen, oder den BSC gar schlagen können, hängt stark von den personellen Möglichkeiten ab.

Dem TuS Rosenberg (4.) steht in der Oberpfalzliga-Jungen ein "arbeitsreicher" Samstag bevor. Um 11 Uhr muss der TuS-Nachwuchs zunächst beim TTC Neunburg (7.) antreten. Der holte erst einen Punkt gegen Woffenbach und sollte zu bezwingen sein. Ein anderes Kaliber ist um 15 Uhr der FC Chamerau (3.). Eine Niederlage dort ist einkalkuliert.

Auf Reisen geht auch der TuS Rosenberg II (2.). Er misst sich am Samstag (10.30 Uhr) in der 3. Bezirksliga-West-Jungen mit dem FSV Berngau (4.). Ein Sieg ist möglich. Seinen vierten Erfolg strebt der TuS Schnaittenbach in der Oberpfalzliga-Mädchen an. Der gastgebende TSV Stulln wird das am Samstag (10 Uhr) kaum verhindern können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.