TV Amberg bejubelt Derbysieg

Navinthan Manavalan (Bild) vom TV Amberg (Bild) gewann im Derby gegen den TTC Luitpoldhütte sein erstes Einzel gegen Peter Lippl 3:1, und auch das zweite gegen Josef Wiesgickl glatt 3:0. Bild: Ziegler

Packende Partien an den Platten: Der TuS Schnaittenbach II startet in der 3. Tischtennis-Bezirksliga West gegen Schlusslicht Möning schwach, dreht dann mächtig auf, der TTSC Kümmersbruck II kassiert eine deftige Pleite und im Kreisduell zieht der TTC Luitpoldhütte den Kürzeren.

Sieg und Niederlage gab es für die beiden Landkreisteams in der Oberpfalzliga-Herren: Der TuS Schnaittenbach gewann beim SV Burgweinting mit 9:5. Elias Grünwald. Stanislaw Bosina und Matthias Stepan holten je zwei Einzelpunkte. Chancenlos war dagegen der TuS Rosenberg bei Spitzenreiter TB/ASV Regenstauf II. Das lag aber nicht am Fehlen von Ignaz Berger. Auch mit ihm wäre die Niederlage wohl nicht zu verhindern gewesen. Markus Munker erzielte gegen Markus Berger (3:2) den Ehrenpunkt zum 1:9.

Knapp vorbei

Der 9:0-Sieg von Spitzenreiter SV Etzelwang in der 2. Bezirksliga-Süd-HerrenSV Etzelwang über Schlusslicht SV Burgweinting II lässt auf klare Verhältnisse schließen. Doch so ganz ohne Chancen waren die Burgweintinger nicht. Sie gewannen sieben Sätze und schrammten dreimal knapp an Punkten vorbei. Die Etzelwanger Wolfgang Höfer (gegen Oliver Scharf) und Uwe Wagner (gegen Günter Merk) sowie das Doppel Wolfgang Höfer/Jochen Schedlbauer (gegen Werner Sobek/Günter Merk) setzten sich erst im Entscheidungssatz durch. Ein packendes Kreisduell lieferten sich der TTC Luitpoldhütte und der TV Amberg in der 3. Bezirksliga-West-Herren. Die Gäste erwischten den besseren Doppelstart und gingen mit 2:1 in Führung. Die folgenden Einzel verliefen ausgeglichen. Im zweiten Durchgang ließen die Gastgeber etwas nach und überließen den Ambergern das Feld. Mit einer Ausbeute von 4:2 Punkten holte sich der TV einen letztendlich verdienten 9:6-Sieg. Beste Amberger waren Michael Fertsch, Markus Meier und Navintan Manavalan mit je zwei Erfolgen. Beim TTC trugen sich Roland Wiesgickl und Horst Hartl zweimal in die Siegerliste ein.

Tabellenführer zu stark

Der mit drei Ersatzleuten angereiste TTSC Kümmersbruck kassierte beim Tabellenführer FSV Berngau eine deftige 1:9-Pleite. Den einzigen Punkt holte das Doppel Wolfgang Hummel/Andreas Römer gegen Roland Schuster/Fabian Blomenhöfer. Der TuS Schnaittenbach II legte nach schwachem Doppelstart (1:2) im ersten Einzeldurchgang beim Schlusslicht FC Möning mächtig los. Lediglich Norbert Dagner unterlag Werner Engelmann. Als dann auch Holger Strobel gegen Engelmann den Kürzeren zog und Dagner Jürgen Rupp unterlag, gerieten die Ehenbachtaler unter Druck. Doch dank der Ersatzleute Felix Hiemer und Volker Hoffmann, die ihre vier Einzel gewannen, gingen die Punkte mit 9:6 an den TuS.

Mit nur einem Stammspieler hatte der SV Illschwang in der 2. Bezirksliga-Jungengegen den TuS/DJK Grafenwöhr beim 0:8 nichts zu bestellen. Lediglich fünf Sätze gewannen die stark ersatzgeschwächten Gastgeber. Annika Donhauser verpasste gegen Marcel Jäggi ganz knapp den Ehrenpunkt.

Auf Titelkurs

Nach ihrem siebten Saisonerfolg steuern die Mädchen des TV Amberg in der 2. Bezirksliga-Süd auf Meisterschaftskurs. Vor heimischer Kulisse bezwang das Amberger Trio die DJK Pressath mit 7:3. Laura Radziuk war mit drei Siegen beste Ambergerin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.