Überraschung im Wasser

Die erfolgreichen Schwimmer des TV Amberg, die in verschiedenen Disziplinen Medaillen errangen. Bild: hfz

Acht Staffelschwimmer des TV Amberg lassen beim 23. Erlanger Nikolausschwimmen die Favoriten hinter sich. Aber auch in den Einzelwettbewerben trumpfen die Amberger auf.

382 Teilnehmer waren in Erlangen am Start. Der TV Amberg bildete hier mit 44 Schwimmern die zweitstärkste Abordnung, nur der gastgebende SSG Erlangen bot mehr Aktive auf. Am Start waren 14 Mannschaften aus Franken, Sachsen und der Oberpfalz. Im Medaillenspiegel belegte das Amberger Team den zweiten Platz mit 30 Gold-, 33 Silber- und 21 Bronzemedaillen.

Bei den jüngsten Teilnehmern (Jahrgänge 2005 und jünger), die im Lehrschwimmbecken als auch auf der geteilten 50-Meter-Bahn die Meister in ihren Altersklassen ermittelten, schwamm Noah Fleischmann Bestzeit über 1 Bahn Freistil (Ergebnisse siehe rechts). Zu Beginn des zweiten Abschnitts gab es gleich einmal eine Überraschung: Die 8x50-Meter-Staffel gemischt des TV Amberg gewann gegen die favorisierten Erlanger Lokalmatadoren. Das Team wurde angeführt von Startschwimmerin Konstanze Frauendorfer, die dann auf Kevin Sartisson, Julia Frenzel, Cedric Traub, Theresia Müller, Andreas Frauendorfer, Johanna Mehringer und Florian Berdich den Staffelstab übergab.

In den anschließenden Wettkämpfen holte sich Theresia Müller (Jahrgang 2001) sechs Mal das goldene Edelmetall in den Disziplinen 50 Meter Freistil (36,12 Sekunden), 100 Meter Freistil (1:19,56), 50 Meter Brust (47,21), 100 Meter Brust 1:42,73), 50 Meter Rücken (46,98) und 100 Meter Rücken (1:40,67). Dem stand Andreas Frauendorfer (Jahrgang 2000) nichts nach und holte die ersten Plätze in den Wettkämpfen 50 Meter Rücken (39,38), 100 Meter Rücken (1:25,91), 50 Meter Schmetterling (34,68) und 100 Meter Schmetterling (1:26,56). Gold holten auch Konstanze Frauendorfer (Jahrgang 2000) über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Schmetterling, sowie ihre Schwester Theresa (Jahrgang 2002) über 50 Meter Brust und 100 Meter Brust. Tim Haller (Jahrgang 2006) sicherte sich den Titel über 25 Meter Freistil, 25 Meter Brust und 25 Meter Freistilbeine. Lila Heldmann (ebenfalls Jahrgang 2006) konnte sich in den Disziplinen 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken durchsetzen, während Lea Hofmann (Jahrgang 2002) über 50 Meter Rücken, 100 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling triumphierte.

Johanna Mehringer (Jahrgang 1998) setzte sich bei 100 Meter Freistil, 50 Meter und 100 Meter Schmetterling durch. Thomas Reindl (Jahrgang 2004) kam über 50 Meter Freistil, 50 Meter und 100 Meter Rücken in seiner Altersklasse auf Platz 1. Abgerundet wurde das tolle Ergebnis von Kevin Sartisson (Jahrgang 2001), der alle Konkurrenten über 50 Meter Rücken hinter sich ließ.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.