Unfallverursacher interessiert's nicht
Polizeibericht

Amberg. Gleich zwei geparkte Autos wurden am Sonntag im Stadtgebiet angefahren. In beiden Fällen kümmerten sich die Unfallverursacher nicht die Bohne um den angerichteten Schaden, sondern fuhren einfach davon. Ein 39-Jähriger hatte von 16 bis 18 Uhr seinen schwarzen Passat gegenüber des Stadtmuseums in der Zeughausstraße abgestellt. Als er zurückkam, erlebte er eine böse Überraschung: Die komplette rechte Seite des Fahrzeugs war verkratzt und eingedellt. Die Höhe des Schadens gab er gegenüber der Polizei mit 2500 Euro an.

Ähnlich erging es einer 55-Jährigen, die ihren silbernen Seat zwischen 17.45 und 20 Uhr auf dem unteren Parkplatz des Bergfestes abgestellt hatte. Durch ein anderes Fahrzeug wurde die hintere Stoßstange verschoben und verkratzt, was mit rund 1000 Euro zu Buche schlägt. Hinweise auf die Unfallflüchtigen nimmt die Polizei (09621/890-0) entgegen.

Rad verschwindet aus dem Innenhof

Amberg. Ein blaues Mountainbike der Marke Trek im Wert von 300 Euro ist von Freitag auf Samstag aus einem Innenhof an der Rathausstraße verschwunden. Der 23-jährige Besitzer hatte das Rad mit einem Kettenschloss am Zaun befestigt. Dies hielt einen Unbekannten nicht davon ab, das Bike zu klauen.

Im Blickpunkt

Donum Vitae sammelt Spenden

Amberg. Ehrenamtliche werden in den nächsten Wochen Informationen über die Hilfsangebote der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen von Donum Vitae in die Briefkästen von Bürgern in Amberg sowie in den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Schwandorf einwerfen. Dabei bittet Donum Vitae laut Presse-Mitteilung auch um finanzielle Unterstützung für Schwangere und Mütter in Not. Donum Vitae steht Frauen in Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie nach der Entbindung bei.

Die Beratungsstelle hilft nach eigenen Angaben auch Frauen, in schwierigen Situationen "Ja" zu ihrem Kind sagen zu können. Dazu seien rasche, individuelle und unbürokratische Hilfen neben allen gesetzlichen Möglichkeiten dringend notwendig. Donum Vitae bittet deshalb um Spenden für diese Leben schützende und Leben unterstützende Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.