Unmögliche Mission

Die DJK Ensdorf und Kapitänin Linda Trager (rechts) erwarten den Tabellenzweiten der Kreisliga, den SC Katzdorf. Bild: Ziegler

Die Fußballerinnen des TSV Theuern sind ungeschlagener Spitzenreiter der Bezirksliga Nord. Eigentlich bräuchte die SpVgg Ebermannsdorf gar nicht in Theuern antreten, der Ausgang des Derbys scheint vorprogrammiert. Oder doch nicht?

Noch drei Spieltage bei den Fußballfrauen der Bezirksoberliga, noch zwei für die Kickerinnen in den Bezirksligen und den Kreisligen 1 und 2. Bis auf einige wenige Nachholspiele können die Frauen dann in die Winterpause gehen. In der Oberliga hat weiterhin das Trio TSV Neudorf, SV Wilting und SC Regensburg II die Hosen an: Am vorletzten Vorrundenspieltag macht turnusmäßig der Spitzenreiter TSV Neudorf eine Kunstpause und wird die Spitzenposition wohl abgeben müssen, wenn der SV Wilting beim FC Thalmassing punktet - und davon sollte man ausgehen. In der Bezirksliga Nord erwartet der souveräne Tabellenführer TSV Theuern zum Nachbarduell die SpVgg Ebermannsdorf, die bisher auf fremdem Terrain einmal gewonnen und zweimal verloren hat. Beim extrem heißen Oberligakandidaten droht die dritte Niederlage, aber die Gäste wollen sich auf alle Fälle achtbar aus der Affäre ziehen und die "mission impossible" angehen. Der Tabellenzweite SV Altenstadt ist nach dem Rückzug des ASV Neustadt spielfrei.

Nach wie vor unbesiegt ist in der Bezirksliga Süd der TV Barbing II, der zu Hause gegen den SSV Köfering gerne den siebten Sieg im achten Match draufsetzen würde - das wird aber nicht einfach, denn der Gast hat am letzten Spieltag den Vize SC Regensburg III mit 5:1 ganz schön abgewatscht. Diesmal sollten der dritte Anzug gegen den Ortsrivalen VfB eigentlich nicht fehl treten.

Nicht unzufrieden ist man bei der DJK Utzenhofen mit den bisherigen zehn Punkten. Die Lauterachtalerinnen gastieren am letzten Vorrundenspieltag bei der punkt- und torgleichen DJK Oberpfraundorf und ein Punkt würde die Heimreise verschönern und den Gleichstand beibehalten.

Vorrundenfinale auch in der Kreisliga 1 und der TSV Flossenbürg ist mit einer glänzenden Bilanz bereits jetzt Herbstmeister und sollte auch beim SV Etzenricht bestehen. Im Nacken sitzt dem Oberligaabsteiger aber die SG Ursensollen/Illschwang, die bis auf die 2:4-Niederlage in Flossenbürg ebenfalls alle Spiele gewinnen konnte. Im Derby beim TSV Theuern II muss sich die SG warm anziehen, um nicht eine unliebsame Überraschung zu erleben, denn die Gastgeberinnen sind immerhin auch Tabellendritter.

Die DJK Gebenbach gastiert am Rußweiher beim punktgleichen SC Eschenbach und der Verlierer dieser Begegnung hat zur Halbzeit die Rote Laterne - und die möchte die DJK unbedingt los werden.

In der Kreisliga 2 erwartet die DJK Ensdorf, die als Neueinsteiger immerhin schon sieben Punkte eingefahren hat, den Tabellenzweiten SC Katzdorf, der allerdings nach vier Siegen zum Auftakt der Saison schon ein wenig nachgelassen hat, aber dennoch als Favorit gilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.