Unternehmen schnürt wieder Sponsoringpakete - Mitarbeiter konnten sich bewerben
Grammer spendiert 15 000 Euro

Ralf Hoppe (Mitte) von der Grammer AG bei der Scheckübergabe an Peter Leifridt vom Ringerclub (rechts) und Saniye Sahinbay (links), die die Förderung für ihren Verein gewonnen hat. Bild: hfz
Die Grammer-Mitarbeiter konnten sich heuer wieder im Namen ihrer Vereine um eines der begehrten Sponsoringpakete des Unternehmens bewerben. Neben dem Jugendsport und sozialen Einrichtungen greift der Konzern auch Feuerwehren sowie Heimat- und Kulturvereinen auf diesem Wege finanziell unter die Arme, heißt es erläuternd in einer Pressemitteilung.

"Als global agierendes Unternehmen müssen wir unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. Daher unterstützt die Grammer AG bereits seit vielen Jahren Vereine und Institutionen unserer Mitarbeiter im In- und Ausland", sagt Pressesprecher Ralf Hoppe. Aus den zahlreichen Einsendungen wurden unter Aufsicht der Rechtsabteilung die Gewinner gezogen. Sie dürfen sich über insgesamt 15 000 Euro freuen.

Geld für den Jugendsport erhalten der Bogenschützenclub Sulzbach-Rosenberg, der FC Großalbershof, der Ringer-Club am Bergsteig in Amberg, der SV Raigering und der TSV Theuern. Im Bereich "Soziales" gehen Mittel an die Kinderoase OT Frankenhausen in Crimmitschau, an den Katholischen Kindergarten St. Josef in Dachelhofen, an die Staatliche Grund- und Regelschule in Lucka, an den Kindergarten OT Mosel in Zwickau und an die Kinderkrippe St. Marien in Nabburg.

Die Freiwilligen Feuerwehren in Niedermülsen, Pfaffenhofen b. Kastl, Theuern, Vilshofen und Waidhaus erhalten ebenfalls eine Zuwendung.

Außerdem gehören zu den Glücklichen die Theatergruppe Neukirchen b. Georgenberg, das Neukirchener Dorfleben in Oberwiera, die Narrhalla Rieden, der Förderverein der Sing- und Musikschule Sulzbach-Rosenberg sowie der Musikverein Vilseck.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.