Utzenhofen sackt ab

Vor dem Kasten des Köferinger Torhüters Rene Zachrau (links) nehmen Köferings Innenverteidiger Philipp Schwarz (Mitte links) und Mittelfeldspieler Dominik Weigl (Mitte rechts) Inter-Mittelstürmer Pascal Ott (Mitte) beim Kopfballduell in die Zange. Bild: Ziegler

Wenn's so weiter geht, dann hat die Reserve des TuS Rosenberg am Ende der Saison der A-Klasse Süd 78 Punkte auf dem Konto - den Höchstertrag. Denn am 15. Spieltag, dem 2. der Rückrunde, war der Tabellenführer auch vom FC Edelsfeld II nicht zu stoppen. Bleibt die Frage: Wer holt den ersten Punkt gegen Rosenberg?

Zwei Partien der A-Klasse Süd wurden aufgrund der Witterung nicht am Wochenende des 15. Spieltages ausgetragen. Eines davon - TSG Weiherhammer II gegen SV Freudenberg II - setzte Spielleiter Karl Vollmer gleich für Freitag, 7. November neu an. Nummer zwei - SV Loderhof/Sulzbach II gegen SV Schmidmühlen II - ist für den 23. November anberaumt, dem ersten Nachholspieltag der Liga. Dafür holten der SVL Traßlberg II und die DJK Utzenhofen II am Freitag ihr ausgefallenes Spiel vom vergangenen Wochenende nach.

SVL Traßlberg       2:0 (1:0)       DJK Utzenhofen II
Tore: 1:0 (30.) Johann Henschke, 2:0 (85.) Manfred Haller - SR: Heinrich Eichenseer (FC Saltendorf) - Zuschauer: 34.

Inter Bergsteig II       3:3 (2:2)       SV Köfering II
Tore:1:0 (2.) Eigentor, 1:1 (22.) Dominik Weigl, 1:2 (35.) Marcel Allstadt, 2:2 (40.) Sebastian Wittl, 3:2 (57.) Faith Demir, 3:3 (75.) Benjamin Goldmann -SR:Thorsten Pentner (Hirschau) -Zuschauer:50 -Gelb-Rot:(84.) Martin Hohl (Köfering), wiederholtes Foulspiel.

Germania Amberg II       1:1 (0:0)       SVL Traßlberg II
Tore: 0:1 (76.) Manfred Haller, 1:1 (86.) Jacob Kohler - SR: Anton Münch - Zuschauer:30.

(trea) Obwohl es diesmal nicht zum erwarteten Sieg reichte, setzten die Germanen ihre Erfolgsstory fort. Der Tabellenzweite sah sich massiver Gegenwehr des SVL Traßlberg ausgesetzt und beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken der ersten Halbzeit. Auch im zweiten Spielabschnitt passierte zunächst nichts Entscheidendes, ehe Manfred Haller gegen die zu offene Abwehr der Hausherren keine Mühe hatte, das 0:1 zu erzielen. Die Truppe von Trainer Stephan Hensel zeigte aber Moral und wurde belohnt. Kurz vor dem Ende gelang Jakob Kohler der verdiente Ausgleich und damit die Sicherung des zweiten Platzes.

DJK Utzenhofen II       2:3 (1:2)       SV Illschwang II
Tore: 0:1 (11.) Markus Baldauf, 1:1 (17.) Michael Lang, 1:2 (20.) Maximilian Sehr, 1:3 (47.) Markus Baldauf, 2:3 (89.) Matthias Rubenbauer -SR:Josef Dirner -Zuschauer:35 -Gelb-Rot:(80.) Damian Jastrzembski (Utzenhofen), (80.) Markus Baldauf (Illschwang) wegen Foulspiels.

(auna) Zum zweiten Mal an diesem Wochenende musste die zweite Mannschaft der DJK Utzenhofen als Verlierer vom Platz gehen. 0:2 verlor man die Nachholbegegnung in Traßlberg und 2:3 zu Hause gegen den SV Illschwang/Schwend. Die Abstiegssorgen werden immer größer und können nur durch gute Zusammenarbeit abgewendet werden.


Tore: 0:1 (10.) Fabio Kopf, 1:1 (52.) Dominik Schwarz, 1:2 (67./Foulelfmeter) Dennis Kohl, 1:3 (75.) Daniel Weber - SR: Georg Specht (Vilseck) - Zuschauer: 50.

(bkna) Verdientermaßen hielt sich der Tabellenführer aus Rosenberg auch am Hahnenkamm schadlos. Bedingt durch eine Ausrutscher eines Edelsfelder Abwehrspielers hatte Fabio Kopf keine Mühe nach zehn Minuten die Gästeführung zu erzielen. Bis zur Halbzeit hatten die Gäste mehr Zug zum Tor, doch die Ausbeute war gleich Null. Die Gastgeber kamen wacher aus der Kabine und Dominik Schwarz überwand aus der zweiten Reihe den Gästekeeper zum Ausgleich. Nun legte der Favorit nochmals eine Schippe drauf und Dennis Kohl brachte sein Team per Foulelfmeter wieder in Front. Als kurz darauf Daniel Weber das 1:3 nachlegte, war die Messe gelesen, denn der TuS ließ bis zum Schlusspfiff nichts mehr anbrennen.

ASV Haselmühl II       3:1 (2:0)       DJK Ursensollen II
Tore: 1:0 (4.) Maximilian Mühl, 2:0 (10.) Florian Amrhein, 2:1 (52.) Martin Schmidt, 3:1 (90.) Tim Bauer -SR:Stefanie Roidl -Zuschauer:30.

(pme) Die ASV-Reserve bestimmte größtenteils das Spielgeschehen und ging bereits in der Anfangsphase durch Maxi Mühl in Führung. Er schob die Kugel nach vier Minuten zum 1:0 aus kurzer Entfernung ein, kurz darauf erhöhte Florian Amrhein nach schönem Zuspiel auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die DJK den Druck und Spielertrainer Martin Schmidt gelang nach einer schönen Aktion der Anschlusstreffer. Mit dem Schlusspfiff erzielte Tim Bauer für die Vilstalelf das 3:1 und machte den verdienten Heimsieg perfekt.


Neuer Termin: Sonntag, 23. November, 14 Uhr.


Neuer Termin: Freitag, 7. November, 18.30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.