Verantwortliche des FC stolz auf Erreichtes - Am Projekt weiter arbeiten
"Ziele werden wir angreifen"

Vielleicht wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit Stadt und Anrainervereinen über ein Sportzentrum nachzudenken.
Der FC Amberg ist gut aufgestellt: Das ist wörtlich zu nehmen wenn es die 13 Juniorenmannschaften, die Bayernligaelf und die U 23 betrifft. Das gilt auch im übertragenen Sinne für das "Wirtschaftsunternehmen FC", das sozusagen schuldenfrei dasteht, das bei 236 272,06 Einnahmen und 232 250,78 Euro Ausgaben mit einem Plus von 4 021,28 den Berichtszeitraum abschließen konnte. Das war für die 53 anwesenden Mitglieder bei der Versammlung des Clubs dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Christa Aichner zu entnehmen und stellte alle zufrieden.

"Das war schmerzlich"

Das war das eine, das andere ist der sportliche Aspekt. Auch der kann sich mit einem aussichtsreichen 4. Rang in der Bayernliga sehen lassen. Apropos 4. Platz: Jetzt läuft für die Elf von Timo Rost aktuell die dritte Bayernligasaison, auch die Spielrunden 2013/14 und 2012/13 endeten mit einem 4. Rang, erst um ein Tor, dann um ein Spiel an der Qualifikation zur Regionalliga Bayern vorbei.

"Das war schmerzlich", ließ Vorsitzender Werner Aichner verlauten: "Wir haben durch den Verlust der Relegationsspiele viel Geld auf dem Rasen liegen lassen, ob wir dann auch aufgestiegen wären, ist eine andere Frage."

Jedenfalls können sich die Gelb-Schwarzen heuer, kurz vor der Winterpause, wieder eines hervorragenden Platzes erfreuen: "Die Mannschaften auf den Plätzen eins bis sechs können alle den 1. oder Qualifikationsrang erreichen", und, so legte Werner Aichner nach: "Ich persönlich bin zuversichtlich, dass wir bei der Qualität der Bayernligamannschaft den 1. oder 2. Platz erreichen." Dies verkündete Aichner mit der Einschränkung: "Wenn nichts Schwerwiegendes dazwischen kommt." Auch wenn, angesichts von neun Neuverpflichtungen, denen neun Abgänge entgegenstünden, nach dem Trainingsauftakt am 19. Juni und danach noch nicht alles rund lief.

"Der Kontakt zu Weiden und zu Aschaffenburg ist da, die jetzige Konstellation lässt noch alle Möglichkeiten offen", erklärte der Vorsitzende.

In der Erfolgsspur

Der hat nach wie vor mit Vorstandsvorsitzendem und Hauptsponsor Helmut Schweiger, mit Frank Käfer, Hubert Kirsch, Bernd Scheibel, Adi Schüll (Jugendkoordinator) und Jugendleiter Andreas Werner sachkundige Mitstreiter, die zusammen mit vielen Ehrenamtlichen, samt und sonders mit lizenzierten Trainern in allen Bereichen viel bewegen - auch hinter den Kulissen. Was die Bezirksligaelf betrifft, bestätigte er ihr, "nach fünf Jahren wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt zu sein".

Das sei in der Hauptsache ein Erfolg von Bernd Scheibel und Betreuer Andreas Dengler gewesen. "Unsere Hauptaufgabe wird sein, neue Geldquellen zu akquirieren. Der FC ist betriebswirtschaftlich zu führen wie ein Wirtschaftsunternehmen", sagte Werner Aichner.

Ein Jugendleistungszentrum, wie ins Auge gefasst, "das wäre unter den gegebenen Umständen, insbesondere in Sachen Plätze, wohl nicht machbar, da müssten noch weitere Flächen geschaffen werden". Und, mahnte Aichner: "Bei einem möglichen Aufstieg in die Regionalliga, wäre auch die Platzfrage mitentscheidend. Vielleicht wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit Stadt und Anrainervereinen über ein Sportzentrum nachzudenken."

"Professionelle Arbeit"

Als Projekt bezeichnete er den FC Amberg und er schrieb einigen im Verein ins Stammbuch: "Nach außen etwas zurückhaltender zu agieren, wäre so manches Mal angebracht." Daran hielt sich bei seinem Statement prompt Vorstandsvorsitzender Helmut Schweiger, der von großer Weiterentwicklung der FC-Strukturen hinter und vor den Kulissen sprach, von "professioneller Arbeit auch im Marketing-Bereich".

Er impfte den Mitgliedern Selbstbewusstsein insofern ein, als man "stolz sein könne, was wir in den letzten Jahren gemeinsam - vom Fanclub bis zu den Zuschauern - erreicht haben". "Wir haben unsere sportlichen und wirtschaftlichen Ziele und die werden wir angreifen", versicherte Schweiger.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.