Verband mischt die Landesligen neu
Sommertheater im Eishockey

Überraschungsmeldungen von den Verbandsfunktionären im bayerischen Eishockey sind über die Sommermonate beinahe schon traditionell. Jetzt hat der BEV die ursprünglichen Gruppeneinteilungen für die Landesligen nochmals geändert - mit Auswirkungen auch für den ERSC Amberg.

Anstelle von Passau und Vilshofen bekommen es die Löwen in ihrer Gruppe nun (wieder) mit Freising sowie (neu) mit dem Oberliga-Rückzieher Erding Gladiators zu tun. Passau und Vilshofen hatten wegen einer ihrer Meinung nach ungerechten Eingruppierung protestiert, bei der sie angeblich durch die Fahrtstrecken benachteiligt würden - und bekamen nun in zweiter Instanz Recht.

Der Verband hatte nämlich noch eine weitere Variante im Gepäck, wonach die Landesliga gar auf vier Staffeln mit je sieben Mannschaften gesplittet werden sollte. Daran hätte prinzipiell auch der ERSC Amberg Gefallen gefunden, aber letztendlich fehlte bei der (nachträglichen) Umfrage unter den Landesligisten "ein ausreichendes Meinungsbild", wie es der Verband formulierte. Auch die Bezeichnungen wurden geändert: Anstelle von Nordost, Mitte und Südwest werden die drei Staffeln nun nummeriert.

Der ERSC spielt demnach - und endgültig - in der Landesliga Gruppe 1 zusammen mit Bad Kissingen, Bayreuth 1b, Erding, Freising, Haßfurt, Nürnberg, Schweinfurt und Selb 1b. Der Modus mit den jeweils ersten vier Teams jeder Gruppe als Play-off-Teilnehmer bleibt unangetastet.

Zwischenzeitlich hat man bei den Amberger Löwen die Vorbereitungsspiele fixiert. Am Freitag, 25. September, kommt um 20 Uhr der Bayernligafavorit Höchstadt in das Stadion am Schanzl. Nur einen Tag später wird der ERSC um 16 Uhr zum Rückspiel bei den Alligators bei deren Saisoneröffnung antreten. Am Freitag, 2. Oktober, um 20 Uhr, erwarten die Amberger den EHC Regensburg und am Sonntag, 4. Oktober, ist um 18.30 Uhr Landesliga-Meister und Neu-Bayernligist EV Pegnitz zu Gast in Amberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.