Verein für Gesundheitspflege neu im Stadtgebiet
Weil die Amberger gesünder essen sollen

Fleischlos, aber nicht appetitlos. Der am Mariahilfbergweg neu angesiedelte Verein für Gesundheitspflege bot zum ersten Mal einen Kochkurs speziell für Vegetarier an. Bild: hfz
In die neuen Räume der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten am Mariahilfbergweg ist eine Niederlassung des Deutschen Vereins für Gesundheitspflege eingezogen. Laut einer Mitteilung möchten beide dazu beitragen, dass sich die Amberger gesünder ernähren.

Erste Aktion war ein fünfteiliger Kurs mit dem Motto "Vegetarisch kochen mit Lust und Laune". Zu Beginn erklärte Ernährungsberaterin Renate Hummel, dass Zucker nicht immer schädlich sein muss. Die dringendsten Fragen lauteten: Ist die pflanzliche Ernährung eine Mangelernährung? Wie bekomme ich genügend Eiweiß aus Pflanzen? Was haben Gerichte aus Getreide, Hülsenfrüchte, Nüssen und Obst mit Gesundheit zu tun? Danach ging es an die Arbeit. Die Teilnehmer kochten, buken und brutzelten mehrere Gerichte. Am Ende gab es ein viergängiges Menü.

Der Deutsche Verein zur Gesundheitspflege wurde 1899 aus der Taufe gehoben und wird weltweit von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten getragen. Einer von ihnen war laut der Presse-Info John H. Kellogg, der während seiner Arbeit für die Gemeinschaft die Cornflakes und die Erdnussbutter erfunden habe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.