Viel Raum für Ingenieursgeist

Für die Ausstattung in den Entwicklungslaboren interessierte sich Oberbürgermeister Michael Cerny (links) natürlich besonders, schließlich war er vor seinem Wechsel ins Rathaus selbst Siemensianer. Details beim Rundgang erläuterte unter anderem Andreas Matthé (rechts), CEO der Geschäftseinheit Niederspannungstechnik, der aus Erlangen zur Einweihungsfeier gekommen war. Bild: Huber

Der CEO wäre gerne zur Einweihungsfeier gekommen, doch er musste kurzfristig nach China. Trotzdem ließ es sich Ralf Christian nicht nehmen, den Mitarbeitern des Kreativzentrums zum neuen Forschungsgebäude zu gratulieren - per Videobotschaft.

Kompaktleistungsschalter sind eine der wichtigsten Produktionssegmente, betonte Christian, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des in Erlangen ansässigen Energy Managements der Siemens AG. Es gehe darum, die Technologie so weiter zu entwickeln, dass Siemens in diesem Bereich zum Weltmarktführer wird.

Neue Technologien

Dabei spielt auch das Einwicklungszentrum, dessen künftiges Domizil, ein rund 6000 Quadratmeter großes Gebäude, gestern Nachmittag eingeweiht wurde, eine Rolle. "Hier werden neue Technologien erforscht und neue Produkte entwickelt", betonte Andreas Matthé, CEO der Geschäftseinheit Niederspannungstechnik (Low Voltage & Products), aus Regensburg. Er sprach von einer enormen Verbesserung des Arbeitsumfeldes für die 230 Beschäftigten.

Vorher seien diese auf verschiedene Gebäude verteilt gewesen. "Das waren Rahmenbedingungen, die nicht mehr der Zeit entsprachen", fuhr der Redner fort und nannte ein Beispiel dafür: unnötig lange Wege. Das neue Gebäude schaffe ein modernes und kreatives Arbeitsumfeld. Gleichzeitig sei es ein klares Bekenntnis zum Standort. Investiert wurden rund zehn Millionen Euro.

Stetig weiterentwickeln

"Amberg ist ein wichtiger Hightech-Standort, den wir in Zukunft nicht nur erhalten, sondern auch stetig weiterentwickeln", betonte Matthé. Das unterstrich auch Ralf Christian in seiner Videobotschaft. "Wir rechnen mit Ihrem Ingenieursgeist am Standort Amberg", wandte er sich direkt an die Mitarbeiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.