Viele Begabungen

Präsente gab es bei der Einführung des neuen örtlichen CVJM-Sekretärs (von links): Bürgermeister Martin Preuß, Benjamin Seiler und CVJM-Vorsitzender Mario Lutz. Bild: Hartl

Vom IT-Spezialisten zum Vermittler von Glaubensinhalten nicht zuletzt für Kinder und Jugendliche: Benjamin Seiler ist neuer CVJM-Sekretär in Amberg.

Mitglieder, Freunde und Gäste haben im Haus des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) den Leitenden Sekretär in einem Gottesdienst und einer kleinen Feier begrüßt, eingesegnet und in sein Amt eingeführt. Benjamin Seiler, der seit Anfang September als hauptamtlicher Mitarbeiter die Kinder- und Jugendarbeit sowie die Angebote für Erwachsene im hiesigen CVJM leitet, ist im Oberbergischen Land aufgewachsen und hat nach einer Ausbildung zum IT-Systemkaufmann die pädagogisch-theologische Ausbildung an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal absolviert.

In den CVJM-Landesverbänden Kurhessen-Waldeck sowie Baden konnte er sich in seinem neuen Beruf bewähren. Mit seinen vielfältigen Begabungen wird er jetzt die Arbeit des CVJM Amberg bereichern. Bei der Feier begrüßte Bürgermeister Martin Preuß Seiler mit einem Bildband. Als Vertreter des CVJM-Landesverbandes sprach Mark Nockemann ein Grußwort. Auch die Vertreter der benachbarten CVJM Rosenberg und Regensburg, Jürgen Strobel und Thorsten Rüdiger, überbrachten Grüße und Geschenke. Am Nachmittag hieß auch Pfarrer Joachim von Kölichen Seiler in der Nachbarschaft der Paulanergemeinde willkommen.

Benjamin Seiler kann man Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17.30 Uhr in der Zeughausstraße 14 antreffen. Telefonisch ist er erreichbar unter 0 96 21/1 55 25. Im Internet erfährt man unter www.cvjmamberg.de mehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.