Vier Bands treten am Freitag im Klärwerk auf - Neugründungen und alte Formationen auf hohem ...
Metal-Sound live und in voller Härte

Decon steht seit zehn Jahren für kontinuierlich guten Rock. Bild: hfz
Ein großes Metal-Konzert steigt am Freitag, 22. Mai, im Saal des Jugendzentrums Klärwerk. Mit von der Partie sind die vier Bands "Virtue Concept", "Decon", "Betray your Path" und "This is more".

"This Is More" ist eine junge und ambitionierte Metalcore-Band. Ihre harten, aber dennoch melodiösen Riffs, die groovigen Breakdowns und ihre eingängigen Refrains sind die musikalischen Markenzeichen. Gegründet wurde die Band im Januar 2013 von Alex Schön (Bass/Vocals), Andi Kirchberger (Gitarre/Vocals), Philipp Hofrichter (Drums), Sebi Müller (Gitarrre) und David Bärenfänger (Vocals).

Auf den Bühnen unterwegs

Die Band "Betray Your Path" wurde Anfang 2014 gegründet, die fünf Musiker widmeten sich dem Songwriting, wobei sie durch Bands wie The Ghost Inside, Parkway Drive und Stick To Your Guns inpiriert wurden. So entstanden harte, teilweise auch emotionale Songs, die dem Genre Metalcore zuzuordnen sind. Seit September 2014 ist die Band auch live unterwegs. Für 2015 ist bereits das Aufnehmen einiger Songs geplant. Mitglieder sind Fabian Haas (Gesang), Hannes Federer (Bass, Gesang), Markus Hochholdinger (Gitarre, Gesang), Florian Schmidbauer (Gitarre), Stefan Forster (Schlagzeug).

Wenn man "Decon" mit zwei Worten beschreiben müsste, dann wären dies wohl am treffendsten die Gegenpole Kontinuität und Wandel. Denn schon seit mehr als zehn Jahren überzeugen Decon kontinuierlich sowohl live als auch auf Tonträger mit qualitativ auf höchstem Niveau dargebotenem Metal. Jeder ihrer abwechslungsreichen Songs unterstreicht aufs Neue den Anspruch der Band auf Eigenständigkeit und Fortschritt. Wandel trifft auch auf die Band als solches zu - ein Besetzungswechsel Ende 2009 stellte einen markanten Einschnitt dar und ließ es bis August 2010 zunächst leise um die Band werden. In der Folge eröffnete dies jedoch neue Möglichkeiten, so wurde im September 2014 nach über zweijährigem, intensiven Songwriting das aktuelle und nun bereits vierte Album "The Infinite Distance" veröffentlicht.

Bereit für Runde zwei

Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 haben "Virtue Concept" eine ereignisreiche Zeit durchlaufen. Sofort begannen damals die Aufnahmen des Debütalbums Sources mit Sebastian Reichl (Deadlock) und Kristian Kohlmannslehner (Kohlekeller Studio). Das Album erschien im Juni 2012.

Etwa zwei Jahre nach Release der ersten Platte ist Virtue Concept nun bereit für Runde zwei. Das neue Album Blaze erblickt Ende 2014 über das Hamburger Label Swell Creek Records das Licht der Welt. Gitarren und Vocals übernahm wieder Sebastian Reichl, Schlagzeugaufnahmen und Mix Aljoscha Sieg (Pitchback Studios Köln). Beginn des Konzerts ist um 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr, Eintritt fünf Euro. Weitere Infos im Jugendzentrum Klärwerk unter 09621/86814.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.