Vier verschiedene Schulen siegen beim Hallenfußball
Starke Begegnungen

Das siegreiche Schönwerth-Team mit Lehrer Peter Zintl (hinten, Zweiter von rechts), Fußballobmann Thomas Gebele (hinten, Dritter von links), Karl Vollmer (links), Adolf Binner (Zweiter von links) und Lehrer Matthias Harbauer (rechts). Bild: gel
Nach dem Gregor-Mendel-Gymnasium (Altersklasse I), dem Erasmus-Gymnasium (AK II), der Wirtschaftsschule (AK III) siegte in der AK IV die Schönwerth-Realschule. Engagierten Hallenfußball zeigten die zehn- bis zwölfjährigen Jungs.

Im Finale besiegte das zweite Schönwerth-Team mit Lehrer Peter Zintl das GMG. Nervenstark setzte sich das Max-Reger-Gymnasium (3.) im Neunmeterschießen gegenüber der überraschend gut mithaltenden Luitpold-Mittelschule (4.) durch. Als fünfter Sieger beendete die erste Mannschaft der Realschule vor den beiden jüngeren Teams der Dreifaltigkeits-Mittelschule das Turnier. Fußballobmann Thomas Gebele überreichte allen eine Urkunde und dem Stadtmeister die von der Sparkasse Amberg-Sulzbach gesponserten Sieger-Shirts.

Gedankt wurde noch den beiden Schiedsrichtern Karl Vollmer und Adolf Binner, den betreuenden Lehrkräften für ihr zusätzliches Engagement und dem Gastgeber, dem GMG unter Lehrer Matthias Harbauer und seinen Schülern, für den Auf- und Abbau. Nach den Osterferien sind die Mädchen dann noch "am Ball".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.