Vierter Erfolg in der Landesliga - 9:4 gegen Sparta Noris
Kümmersbruck schlägt zum Sieg auf

Der TTSC Kümmersbruck mischt in der Tischtennis-Landesliga Nordost der Herren weiter ganz vorne mit. Vor heimischer Kulisse fertigten die TTSC-ler die zweite Vertretung der DJK Sparta Noris Nürnberg mit 9:4 ab. Die Mannen um Spitzenspieler Stefan Bindemann fuhren gegen Nürnberg ihren vierten Sieg ein und bleiben neben dem SV Weiherhof das einzige Team ohne Punktverlust.

Die Hausherren starteten mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln. Stefan Bindemann/Markus Hummel brachten den TTSC gegen Michael Heinlein/Christoph Menzel in Vorteil. Matthias Hummel/Simon Bauer mussten gegen Harald Baumgärtl/Marco Müller den Ausgleich zulassen. Maximilian Dietrich/Michael Hummel setzten sich im Youngsterduell gegen Sebastian Ott/Daniel Drobietz durch.

Die Kümmersbrucker Spitzen Stefan Bindemann und Matthias Hummel behielten an diesem Tag eine weiße Weste. Sie behaupteten sich gegen Michael Heinlein und Harald Baumgärtel. Besonders gut gefiel Neuzugang Stefan Bindemann, der seine bisher beste Partie im Trikot des TTSC ablieferte.

Im mittleren Paarkreuz trafen Markus Hummel und Maximilian Dietrich auf die stark aufspielenden Sebastian Ott und Daniel Drobietz. Letzterem mussten beide zum Punkt gratulieren. Gegen Ott, der mit seiner sehr starken Vorhand des Öfteren zum Abschluss kam, konnten sich beide behaupten. Michael Hummel hatte Christoph Menzel beim 3:1 sicher im Griff. Für Simon Bauer erwies sich Marco Müller trotz gewonnenen dritten Satzes als eine Nummer zu groß.

Nach diesem glatten Sieg können die Kümmersbrucker am kommenden Samstag im Oberpfalzderby beim ASV Burglengenfeld ihre Erfolgsserie fortsetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.