Volker & Die Folgsamen läuten im Vis-à-vis den Fasching ein
Die gut verpflegte Party-Rakete

Ganz schön blau, die gut gelaunten Musikanten um Volker herum. Mit seinen Folgsamen läutet der gnadenlose Entertainer schon seit vielen Jahren am 11.11. um 11.11 Uhr den Fasching in seiner NDW-Variante ein. Bild: wru
(wru) Wenn ein Tretboot in Seenot ist, im Sperrbezirk Skandale passieren, Bodo der Dritte aus der Sternenmitte ins All fliegt und 99 Luftballons gen Himmel steigen, dann kann das nur eins bedeuten: Es ist Faschingsbeginn und Volker & Die Folgsamen spielen am 11.11. um 11.11 Uhr im Vis-à-vis.

Wie jedes Jahr kamen viele feierwütige Jecken allen Alters zu dem Konzert der NDW (Neue Deutsche Welle)-Legende Volker gepilgert, um die bunte Jahreszeit einzuläuten. Auf die Frage, warum der Faschingsbeginn mit dem Volker im Vis-à-vis jedes Jahr so viele Leute anzieht, kennt der Wirt Christian Klostermann die Antwort: "Das ist für den Amberger einfacher, als immer extra nach Köln fahren zu müssen".

Das Vis-à-vis hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der angesagtesten Live-Clubs in Amberg gemausert und für Christian Klostermann ist das eine logische Konsequenz aus "gutem Booking, einem Publikum, das gerne bei Live-Bands abfeiert und einem geschmeidigen Backstageraum, in dem die Bands immer gut verpflegt werden. Ein zufriedener Musiker spielt hat auch gute Musik".

Recht hat er und so spielten die gut verpflegten Volker & Die Folgsamen ein mitreißendes Party-Set in dem Neue-Deutsche-Welle-Klassiker wie "Der Kommissar", "Sternenhimmel" oder "Der goldene Reiter" zum Mitsingen und Tanzen animierten. Nach diesem feucht-fröhlichen Auftritt war der Fasching offiziell eröffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.