Volles Haus und spendable Gastgeber beim Pfarrfamiliennachmittag in St. Martin
Zeitreise durch Turmsanierung

Pfarrgemeinderatssprecherin Elisabeth Schaller und Stadtpfarrer Monsignore Franz Meiler. Bild: hfz
Ein reichhaltiges Kuchenbüfett wartete auf die Gäste des Pfarrfamiliennachmittags in St. Martin, zu dem Sprecherin Elisabeth Schaller geladen hatte.

Die Mädchen und Buben des Kindergartens St. Martin, unter der Leitung von Traudl Breu, trugen fröhliche Lieder vor, die durch die Musik von Regionalkantor Bernhard Müllers zu einem Ohrenschmaus wurden. Anschließend präsentierte sich die Jugend der KJG. Bei ihrem Vortrag verdeutlichte sie die Schwerpunkte und Höhepunkte in der Jugendarbeit eines Jahres. Schaller erklärte, dass es ohne die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer all die Aufgaben, wie Krankenhausbesuche, Missionsarbeit und Feste, nicht möglich wären. Eine kleine Anerkennung für diese Damen und Herren wurde überreicht.

Insgesamt wurde auch gut gewirtschaftet und deshalb konnten zahlreiche Spenden übergeben werden. 1500 Euro gingen an Stadtpfarrer Monsignore Franz Meiler für die Turmsanierung. Jeweils 200 Euro erhielten die Ministranten und der Kindergarten St. Martin. 100 Euro sind für die Gestaltung des Kindergottesdienstes bestimmt.

Ein Höhepunkt des Pfarrnachmittages war die Zeitreise durch die vergangenen drei Jahre über die baulichen Fortschritte der Turmsanierung, die Kirchenpfleger Josef Beer in Form einer Diashow zeigte.

Die Schlussworte von Stadtpfarrer Franz Meiler galten all den freiwilligen Helfern, die stets zum Wohle des harmonischen Pfarrlebens beitragen würden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.