Volleyball: Vohenstrauß, Kastl und Hahnbach siegen
Schlechte Gastgeber

In der Volleyball-Bezirksliga der Frauen schaffte der FC Miltach in eigener Halle zwei wichtige Erfolge - dem Drei-Satz-Gewinn über die DJK Ursensollen folgte ein 3:1 über TB/ASV Regenstauf III.

Die DJK-Mädchen verloren ebenso glatt gegen Regenstauf und müssen weiter auf den zweiten Saisonsieg warten.

Tollen Sport boten am Samstag die drei Teams der Bezirksklasse Männer in der Weidener Berufsschule. Die talentierte Oberpfalz-Auswahl und der ASV Schwend forderten den Tabellenführer TuS Schnaittenbach heraus.

Alle drei Partien waren für die Liga sehr gut, die Oberpfälzer Talente um Trainer Stefan Baumer hielten die Schwender Routiniers nieder und waren auch für Schnaittenbach ein starker Gegner.

Auch der ASV Schwend enttäuschte nicht und gewann den ersten Satz gegen den TuS und verlor den zweiten nur knapp mit 27:25. Danach spielte der TuS jedoch seine spielerische Überlegenheit aus und bleibt somit in der Erfolgsspur.

Auch der FC Miltach kam in Kallmünz zu sechs Punkten, die Kallmünzer Reservisten bejubelten gegen TV Furth im Wald II die ersten Punkte.

Bei den Frauen der Bezirksklasse kamen die drei Gastgeber zu Doppelsiegen. Spitzenreiter TV Vohenstrauß gegen TB Weiden (3:1) und VC Schwandorf II (3:0), der TSV Kastl gegen VC Neukirchen (3:1) und TSV Pleystein (3:2) und die SG Hahnbach/Schnaittenbach III gegen ATSV Kallmünz (3:1) und SV Altenstadt (3:0).

Vor allem der Sieg über die Kallmünzerinnen war der Lohn für eine tolle Teamleistung der Hahnbacher Mädchen von Lisa Lederer. Neukirchen feierte gegen den TSV Pleystein beim 3:1 den dritten Saisonsieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.