Von Jägern und Spritsammlern
Angemerkt

Der beste Preis in Amberg um 13.25 Uhr: knapp 1,12 Euro. Geändert vor drei Stunden, sagt uns dieses Internetportal für diejenigen, denen es nicht egal ist, wie teuer der Sprit verkauft wird. Heißt: Heute hat der Diesel möglicherweise schon mal mehr gekostet. Und der Centfuchser weiß: Man muss jetzt warten können.

Gegen Abend wird der Liter wohl noch um einiges günstiger. Ganz bestimmt. Und wenn nicht heute, dann sicherlich morgen. Oder übermorgen. Auf jeden Fall - irgendwann in diesen Tagen. Manchmal sogar am Samstag. Einfach positiv denken. So billig wie am Montag in Hanau wird's aber vermutlich nicht. Nicht einmal 1,06 Euro - das ist mal 'ne Ansage.

Möglichst wenig zahlen an der Tanke - es gibt längst Leute, für die ist die Jagd nach dem Kraftstoff-Schnäppchen zu einer Art Sport oder fast zu einem Zwang geworden. Auch wenn die Nadel der Spritanzeige noch weit oben steht: Sie fahren trotzdem an die Zapfsäule. Solange noch was reinpasst ... Könnte ja schnell wieder vorbei sein mit den Niedrigpreisen. Man kennt diese Ölmultis doch. Und ein randvoller Tank beschert halt so manchem Autofahrer ein Gefühl extremer Beruhigung. Psychologisch nicht zu unterschätzen - wie die zufrieden machende Erkenntnis, Geld gespart zu haben. Und wenn's nur ein paar Cent sind.

Kurzer Zwischenstand um 14.02 Uhr: immer noch einselfneun. Geduld. Ah, geht doch: einsachtneun um 17.21 Uhr. Man könnte eigentlich noch schnell tanken. Eventuell auch Heizöl. Ist momentan geradezu im Sonderangebot.

juergen.kandziora@zeitung.org

Polizeibericht Betrunkener pöbelt Leute an

Amberg. (blm) Weil er in seinem Zustand Passanten angepöbelt hatte, gingen am Montagabend bei der Polizei mehrere Beschwerden über einen Betrunkenen ein. Der Mann lief einer Streife dann gegen 20.30 Uhr in der Fußgängerzone entgegen.

Den Beamten gegenüber habe er sich sogleich "äußerst aggressiv" verhalten und sie auf übelste Weise beleidigt, berichtete Polizeisprecher Peter Krämer. Auch um weiterer Straftaten zu verhindern, nahmen die Ordnungshütern den 47-Jährigen mit auf die Dienststelle und steckten ihn in die Arrestzelle, damit er dort seinen Rausch ausschlafen konnte. Den Amberger erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung. Wäre noch hinzuzufügen, dass der Mann laut Krämer mit einem Alkotest nicht einverstanden war.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.