Von wegen Auflösung: Verstärkte sportliche Aktivitäten

Von wegen Auflösung: Verstärkte sportliche Aktivitäten Die Raigeringer Tennisplätze am zugefüllten Sterkweiher sind Geschichte. Die Befürchtungen, dass sich damit die Tennissparte des Sportvereins ebenfalls auflöst, haben sich nicht bewahrheitet. Zwar schrumpfte die Mitgliederzahl von 70 auf 47. Die sportlichen Aktivitäten nahmen dafür aber zu. Spartenleiter Stephan Schramm berichtete, dass rund 20 Aktive auf den Plätzen der DJK Ammersricht spielen. Die Raigeringer fühlen sich vom Nachbarverein gut aufge
Die Raigeringer Tennisplätze am zugefüllten Sterkweiher sind Geschichte. Die Befürchtungen, dass sich damit die Tennissparte des Sportvereins ebenfalls auflöst, haben sich nicht bewahrheitet. Zwar schrumpfte die Mitgliederzahl von 70 auf 47. Die sportlichen Aktivitäten nahmen dafür aber zu. Spartenleiter Stephan Schramm berichtete, dass rund 20 Aktive auf den Plätzen der DJK Ammersricht spielen. Die Raigeringer fühlen sich vom Nachbarverein gut aufgenommen. "Das Findungsjahr funktionierte super", lobte Schramm die Kooperation, die deshalb noch weiter ausgebaut werden soll. Tennischef Stephan Schramm wurde bei den Neuwahlen in seinem Amt bestätigt. Franz Fuchs wurde zum 2. Spartenleiter, Ignaz Binner zum Schriftführer und Brigitte Peter zur neuen Kassiererin bestimmt. Den Beirat bilden erneut die bewährten Kräfte Werner Mois, Reinhold Brunner und Manfred Frischmann. Im Bild (von links): SVR-Vorsitzender Thomas Graml, Werner Mois, Franz Fuchs, Brigitte Peter, Iganz Binner, Stephan Schramm, Manfred Frischmann und Reinhold Brunner. (gth) Bild: gth
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.