Vor 25 Jahren
___ Es stand in der Amberger Zeitung ___

Deutschland ist Weltmeister

Vor 25 Jahren stand Deutschland zum dritten Mal auf dem Fußball-Gipfel. Nach Bern 1954 und München 1974 kam 1990 Rom. Mit dem 1:0 (0:0) gegen Argentinien im Finale der 14. Weltmeisterschaft wurde die deutsche Nationalmannschaft zu einem der erfolgreichsten Teams der Fußball-Geschichte. Unter dem Jubel von rund 73 600 Zuschauern im Stadion der italienischen Hauptstadt sowie vor allem Millionen Deutschen in Ost und West an ihren Fernsehgeräten nahm Kapitän Lothar Matthäus den goldenen Weltcup entgegen. (juh)

Polizei schickt Strafzettel nach

Wer zu seinem falsch geparkten Fahrzeug zurückkommt und keinen "Zettel" an der Windschutzscheibe vorfindet, kann sich nicht darauf verlassen, dass es diesmal noch gut gegangen ist. Die Polizei wies im Juli 1990 darauf hin, dass die "Quittung" im doppelten Wortsinn nachkommen kann. Im Zeitalter der Datenverarbeitung, hieß es von der Direktion, gingen die Beamten zur Entlastung von unnötiger Schreibarbeit dazu über, Verkehrsverstöße auch in Sammellisten zu erfassen. "Die Zahlungsaufforderung flattert dem Halter dann per Computerausdruck einige Tage später ins Haus", so die Mitteilung an die Öffentlichkeit. (juh)

Rabiater Kampf um Parklücke

Nur um einen Parkplatz in der Innenstadt zu ergattern, schreckte auch vor 25 Jahren ein Verkehrsteilnehmer nicht vor unlauteren Mitteln zurück. Beispiel in der AZ: Eine 36-jährige Landkreisbewohnerin wollte in der Langen Gasse ihren Pkw in eine Parklücke rangieren. Dabei kam ihr jedoch ein anderer Autofahrer (23) in die Quere. Als der Wagen der Frau bereits schräg in der Box stand, fuhr der Amberger von hinten über den Gehweg auf diesen Parkplatz. Den Sohn der 36-Jährigen, der mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg wartete, brüllte der Verkehrsrowdy laut Polizei an, er würde ihn gleich umfahren, wenn er nicht verschwinde. Diese Drohung machte der Mann dann insoweit wahr, als dass er auf den Jungen zusteuerte und dabei sein Fahrrad touchierte. Anschließend stieg der rabiate Autofahrer aus und machte sich davon. Die Polizei ermittelte ihn kurz drauf anhand des Pkw-Kennzeichens. (juh)

Sie rasen munter weiter

Die Strafen waren Anfang 1990 erst drastisch gestiegen und die Anzahl von Geschwindigkeitsmessungen ebenso hochgeschraubt worden. Trotzdem ließ sich eine Vielzahl von Kraftfahrern nicht davon abbringen, mit dem Bleifuß auf dem Gaspedal dahinzurasen, bedauerte die Polizei im Juli. Bei erneuten Tempokontrollen im Juni hatten sie festgestellt, dass die Verstöße im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahrs sogar um 4,4 Prozent zugenommen hatten. (juh)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.