Vor 25 Jahren
___ Es stand in der Amberger Zeitung ___

Gäste auch aus dem Osten

Zum dritten Mal veranstalten die Motorrad-Freunde ein dreitägiges internationales Treffen, zu dem sie unter anderem auch Fahrer aus Österreich, Schweden, der Noch-DDR und der gesamten Bundesrepublik erwarten. Gemeinsam wird am Lintacher Mühlschlag das zehnjährige Bestehen des Amberger Vereins gefeiert. Höhepunkt ist die Pokalverleihung, mit der unter anderem die weiteste Anfahrt belohnt wird. (juh)

Parkdeck an Marienstraße

Die Regierung der Oberpfalz bewilligt einen Zuschuss von 1,1 Millionen D-Mark. Die Stadt braucht das Geld für das ehemalige Baumanngelände, genauer gesagt für das Untersuchungsgebiet Emailfabrikstraße und für die Erschließung des Parkdecks Marienstraße mit 381 Stellplätzen. Die Gesamtkosten beider Projekte belaufen sich laut ersten Angaben auf voraussichtlich sieben Millionen Mark. (juh)

Die eigene Mutter bedroht

Nach übermäßigem Alkoholgenuss rastet ein 22-jähriger Amberger aus, der im Vilstal wohnt. Der junge Mann kommt gegen 21.40 Uhr stark angetrunken nach Hause und brüllt seine Mutter an. Doch damit nicht genug: Er droht der 62-Jährigen mit Mord und greift sich, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, ein großes Küchenmesser. Daraufhin flüchtet die Frau und ruft die Polizei. Ihr Sohn folgt zwar mit dem Messer bis zum Hoftor, rammt es dort aber in den Holzzaun und verschwindet. Die Polizei fasst den Mann wenig später. (juh)

Hocko stellt Rekord auf

Bei hochsommerlichen Temperaturen drängeln sich am letzten Juli-Wochenende 6900 Besucher im Hockermühlbad. Damit verzeichnet es nach Auskunft von Schwimmmeister Karl-Heinz Gansler "die höchste Zahl in dieser Saison". Doch auch das Kurfürstenbad muss sich nicht verstecken: Bei den rund 1648 Gästen innerhalb von zwei Tagen handelte es sich laut Kasse vorwiegend um Auswärtige. Ein Großteil war offensichtlich aus der DDR angereist. (juh)

Nach Einbruch fette Beute

Fette Beute machen Einbrecher in der Wohnung einer 37-jährigen Ambergerin am Paulanerplatz. Wie die Polizei mitteilt, gelingt es den ungebetenen Gästen ohne besondere Schwierigkeiten, durch eine unverschlossene Türe in die Dachgeschosswohnung zu kommen. Die Diebe schnappen sich aus einem Kästchen in einer Schlafzimmerkommode Schmuck im Wert von mehreren tausend Mark. Unter anderem, heißt es im Polizeibericht weiter, werden eine Halskette, eine Damenarmbanduhr und ein Armband zur Beute. Eine weitere Herrenarmbanduhr im Wert von 1000 Mark fällt den Einbrechern in einem Nachtkästchen in die Hände. (juh)

Problem mit Klärschlamm

Die neue Kläranlage bei Theuern wird Mitte November ihren Probebetrieb aufnehmen. Damit soll ein vorläufiger Schlusspunkt unter ein knapp vier Jahre währendes Projekt gesetzt werden, das insgesamt über 110 Millionen Mark kosten dürfte. Als die Baustelle im Vilstal von den Mitgliedern des Abwasser-Zweckverbandes der Stadt Amberg und der Gemeinde Kümmersbruck inspiziert wird, klingt aber auch das nach wie vor ungelöste Klärschlamm-Problem an, um das es zentral bei der nächsten Sitzung des Gremiums Ende September gehen wird. (juh)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.