Vor 25 Jahren
___ Es stand in der AZ ___

Geld für Rathaus-Sanierung

Der Bezirk Oberpfalz ist auch für die Förderung der Denkmalpflege zuständig. Für die Sanierung und Renovierung von Denkmälern und erhaltungswürdigen historischen Gebäuden werden regelmäßig Zuschüsse gewährt. Wie CSU-Bezirksrat Benno Grosser mitteilte, bewilligte der Bezirkstag für die Totalsanierung und Renovierung des Amberger Rathauses einen Zuschuss von 20 000 D-Mark. Dabei handelt es sich um die erste Rate. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bezirkstags wurden für die folgenden fünf Jahre weitere Tranchen von jeweils 26 800 Mark zugesagt. (juh)

Lange Gasse "ein Saustall"

Als der Stuttgarter Verkehrsplaner Hans Billinger am 28. November 1990 nach Amberg kam, musste er sich wiederholt Kritik an der Neuregelung in der Innenstadt anhören. "Ab 18 Uhr kann in Amberg jeder wild drauflos parken", meldete sich beispielsweise ein Diskussionsteilnehmer zu Wort. Vor allem in der Langen Gasse seien die Zustände unerträglich geworden, fügte der Mann an und sprach von einem "Saustall". Die Verkehrsreduzierung, die der bei der Stadt zuständige Referent Otto K. Dietlmeier "weismachen wollte", existiere nicht. Im Gegenteil: Abends und nachts hätten wesentlich mehr Parkplätze legal zur Verfügung gestanden als früher. (juh)

Ein Herz für Russland

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt ruft im November 1990 unter dem Titel "Hungerhilfe für Russland" zu Spenden auf. Ein Hundertstel der Weihnachtsausgaben sollte für die Bekämpfung des Hungers in der Sowjetunion gegeben werden. Der Appell richtet sich an alle Amberger und Landkreisbewohner - nicht nur an die Mitglieder des Wohlfahrtsverbandes. Zuvor hatten überregionale Medien berichtet, dass in Russland ein Hungerwinter gewaltigen Ausmaßes bevorsteht. Die Menschen seien auf Hilfe aus dem Westens angewiesen. (juh)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.